Neue FritzBoxen (WiFi 6 & 5G) und smarte Lampen

AVM-Neuheiten auf der IFA

Neue FritzBoxen (WiFi 6 & 5G) und smarte Lampen

AVM nutzt seinen Heimvorteil auf der IFA 2019 (6. bis 11. September) voll aus. Der deutsche Netzwerkspezialist präsentiert auf der Elektronikmesse in Berlin gleich sechs Neuheiten. Dabei stehen Wi-Fi 6 (WLAN ax), Breitband, Smart Home und 5G im Mittelpunkt.

AVM_FRITZBox_Wi-Fi_6.jpg © AVM Drei neue FritzBoxen mit Wi-Fi 6

Neuer WLAN-Standard WiFi 6

Wie berichtet, ermöglicht der neue Standard Wi-Fi 6 höhere Datenraten und bessere Reaktionszeiten für viele Geräte, die gleichzeitig das WLAN nutzen. AVM zeigt drei neue Produkte für WLAN-ac-Nachfolger. Dazu zählen die FritzBox 5550 und 5530 für Glasfaser. Die beiden Router eignen sich europaweit für alle gängigen Glasfaseranschlüsse und verteilen das Gigabit-Tempo drahtlos per Wi-Fi 6 und über einen 2,5-GBit/s-schnellen LAN-Anschluss im Heimnetz. Ebenfalls Wi-Fi 6 an Bord hat die neue FritzBox 6660 Cable für DOCSIS-3.1-Kabelanschlüsse. Neue Smartphones wie das Samsung Galaxy Note 10 und das Galaxy S10 unterstützen das schnelle WLAN bereits. Und auch das nächste Woche kommende iPhone 11 soll mit Wi-Fi 6 kompatibel sein.

AVM_FRITZBox_6850_5G.jpg © AVM Erste FritzBox mit 5G

Erste FritzBox mit 5G

Eine weitere interessante Neuheit ist die FritzBox 6850 5G. Das Gerät ist laut AVM weltweit der erste All-in-One-Heimnetzrouter für die neue Mobilfunkgeneration 5G. Mit schnellem WLAN, Gigabit-LAN sowie einer Basis für Telefonie und Smart Home bietet er zahlreiche Funktioen an den zukünftigen 5G- und aktuellen LTE-Anschlüssen.

AVM_DECT_500_440.jpg © AVM Smarte Lampe und neuer Smart-Home-Schalter mit Display.

Smart Home (inkl. smarten Lampen)

Im Bereich Smart Home wartet AVM zur IFA gleich mit drei Neuheiten auf: Highlight stellt dabei die smarte LED-Lampe FritzDect 500 dar. Mit dieser erweitert das Unternehmen sein Smart-Home-Portfolio und greift damit Konkurrenten wie Philips Hue oder Ikea an. Die aus der Ferne steuerbare Lampe bietet je nach Situation weißes und farbiges Licht. Die LED-Lampe lässt sich über die neue FritzApp Smart Home, das FritzFon und per Browser bedienen. Für die umfassende Fernbedienung aller Smart-Home-Szenarien stellt AVM zur IFA den neuen Taster FritzDect 440 mit Display und vielen Schaltmöglichkeiten für die verfügbaren Fritz-Produkte vor. Der bisherige Smart-Home-Schalter viel deutlich spartanischer aus.

AVM_Smart_Home-app.jpg © AVM Die neue FritzApp Smart Home.

WLAN Mesh

Auf der Messe in Berlin zeigt der Hersteller darüber hinaus die neue Generation der WLAN-Mesh-Repeater: Die vier FritzRepeater 3000, 2400, 1200 und 600 sind mittlerweile alle im Handel verfügbar. Das Top-Modell konnten wir bereits ausgiebig testen.

>>>Nachlesen:  Neuer Top-WLAN-Verstärker von AVM im Test

Neue Software für weitere Geräte

Auch FritzOS 7.12, die aktuelle Version von AVMs Betriebssystem, ist rechtzeitig zur IFA für weitere FritzBox-Modelle, WLAN Mesh-Repeater und Powerline-Produkte erhältlich. Das kostenlose Update bringt dank des WLAN Mesh Steering vor allem eine bessere WLAN-Performance und weitere Neuheiten in den Bereichen Internet, Telefonie und Smart Home.

Alle Neuheiten werden auf den AVM-Ständen auf der IFA 2019 gezeigt und kommen in den nächsten Wochen und Monaten nach und nach in den Handel. Wir halten Sie darüber auf dem Laufenden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten