Xbox

Mit 8K, SSD & Raytracing

Xbox "Scarlett" greift PlayStation 5 an

Während Sony die E3 2019 in Los Angeles (11. bis 13. Juni) schwänzt, nutzt Microsoft die große Videospielmesse, um einen Ausblick auf seine Next-Generation-Konsole zu geben. Wie berichtet, wird der Nachfolger der Xbox One X unter dem Codenamen „Scarlett“ entwickelt. Im Rahmen einer Präsentation, bei der auch 60 (!) Games für die aktuellen Xbox-Konsolen präsentiert wurden, und in einem Video wurden nun erste Details und der Starttermin verraten.

>>>Nachlesen:  Paukenschlag: PlayStation und Xbox verbünden sich

Ausstattung

Bei den Spezifikationen zeigt sich, dass sich die Xbox „Scarlett“ und die PlayStation 5 nicht viel schenken dürften. Wie Sony setzt auch Microsoft in Zukunft auf 8K-Unterstützung, eine extrem schnelle SSD-Festplatte sowie Raytracing. Letzteres soll die Grafik deutlich verbessern. Diese rechenintensive Technologie sorgt nämlich dafür, dass sich virtuelle Welten besonders natürlich darstellen lassen. Dies gilt insbesondere für Licht, Schatten, Blendung etc. Die Spiele sollen dadurch (noch) besser und vor allem realistischer aussehen.

Hohe Flamerate und erstes Top-Game

Die neue GPU mit AMD-Architektur soll die vierfache Performance der Xbox One X bieten. Weiters verbaut Microsoft GDDR6-Arbeitsspeicher und verspricht extrem schnelle Bildraten (120 FPS bei 8K). Mit "Halo: Infinite" steht sogar bereits ein erster Launch-Titel für die Xbox Scarlett fest.

Verfügbarkeit

In den Handel soll die Xbox Scarlett zum Jahresende 2020 kommen. Hier schielt Microsoft auf das Weihnachtsgeschäft. Das wäre dann eine weitere Gemeinsamkeit mit Sony.

>>>Nachlesen:  PS5: Sony-Video zeigt Mega-Performance

>>>Nachlesen:  Microsoft greift mit Xbox ohne Laufwerk an

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten