Philips

Exklusives X-Mas Geschenk: Digitale Bilderrahmen

IFA zeigt Weihnachtsrenner: Digitale Bilderrahmen könnten sich zu einem beliebten Geschenk unter dem Christbaum entwickeln.

Bilderrahmen waren schon immer ein beliebtes Weihnachtsgeschenk, zu Zeiten, beherrscht von Megapixel und mehr Speicher in Digicams, fordern die Konsumenten moderne Lösungen.
Als Philips vor über einem halben Jahr seinen ersten digitalen Bilderrahmen mit 7-Zoll-Display und 720 x 480 Bildpunkten vorstellte, war dieser Fotohalter eher als Versuchsballon gedacht. Kurz darauf war das Gerät jedoch vergriffen, man kam mit der Produktion nicht hinterher. Zur IFA 2006 in Berlin hat der Hersteller nun sein Programm um einen Bildschirm mit neun Zoll beziehungsweise 23 Zentimetern Diagonale erweitert. Dieser besitzt zwei statt einem integrierten Kartenleser. Sie sind mit allen gängigen Speicherkarten kompatibel, inklusive Secure Digital (SD), Multimedia Card (MMC), Memory Stick (MS, MS Pro), Compact Flash (CF ) und xD. Es können auch zwei verschiedene Speicherkarten gleichzeitig genutzt werden, um den externen Speicher des PhotoFrames zu verdoppeln. Er soll ab Oktober für etwa 280 Euro verfügbar sein.

Sprung auf den fahrenden Zug. Auch andere Hersteller stehen in den Startlöchern: So wollen die Firmen Neovo, AP Deutschland , Yakumo und Umax rechtzeitig zu Weihnachten mit ähnlichen Produkten auf den Markt drängen werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten