Foto zeigt Controller der Playstation 4

Mit Touchpad

Foto zeigt Controller der Playstation 4

Neues Eingabegerät dürfte auch die Move-Funktion unterstützen.

Sony wagt sich, wie berichtet, in der kommenden Woche aus der Deckung: Der japanische Konzern wird beim "PlayStation Meeting 2013" am 20. Februar seine Spielekonsole der nächsten Generation ( Playstation 4 ; Codename Orbis) in New York vorstellen - wir berichten natürlich LIVE. Die Nachfolgerin der mehr als sechs Jahre alten Playstation 3 werde zeigen, ob Sony noch immer - ähnlich wie Apple - die Kraft hat, die Kunden mit seinen Produkten zu überraschen, sagte Hiroshi Yamashina, Analyst bei der Beratungsfirma BNP Paribas Securities in Tokio der Nachrichtenagentur Bloomberg. Für einen Erfolg müsse Sony vor allem auch Gelegenheitsspieler mit der Konsole ansprechen.

>>>Nachlesen: Preis der PS4 durchgesickert

Foto vom Controller aufgetaucht
Die Gerüchteküche brodelt seit Wochen darüber, mit welchen Features und Entwicklungen Sony die PlayStation 4 ausstatten wird. Die meisten Features stehen mittlerweile so gut wie fest. Nur Fotos gab es bislang noch keine. Doch das hat sich nun geändert. Auf der Techseite "destructoid.com" wurden nun erste Bilder eines Prototyps des Controllers für die nächste Playstation veröffentlicht. Demnach besitzt das neue Steuergerät auch ein kleines Touchpad für die Navigation mit dem Finger sowie möglicherweise auch ein Touchscreen. Damit würden sich vorhergegangene Berichte bestätigen.

© Screenshot: www.destructoid.com
Foto zeigt Controller der Playstation 4
× Foto zeigt Controller der Playstation 4

Bild: (c) Screenshot: www.destructoid.com

>>>Nachlesen: PS4 wird am 20. Februar präsentiert

Neue Controller-Funktionen
Auf den ersten Blick sieht der Controller den aktuellen Modellen zwar sehr ähnlich, bei genauerer Betrachtung werden aber interessante Details erkennbar. Das blaue Licht an der Vorderseite deutet auf eine Move-Unterstützung hin. Weiters ist im Zentrum des Contollers ein Touchpad zu erkennen. Links daneben gibt es einen neuen Zusatz-Button, dessen Funktion derzeit noch nicht bekannt ist. Vielleicht dient er dazu, Inhalte wie Screenshots oder Videos mit Freunden zu teilen. Sollte es sich bei der zentralen schwarzen Fläche nicht um ein reines Touchpad handeln, könnte es sich dabei auch um ein Display handeln, das auf dem Foto einfach nicht eingeschaltet bzw. aktiviert ist. Unten gibt es wie bisher zwei Analogsticks. Diese weisen beim neuen Controller aber eine deutliche Krümmung auf. Zudem hat Sony das Design des D-Pad umgestaltet. Hier liegen die Knöpfe nun etwas enger zusammen als bisher.

Der neue Controller funktioniert natürlich wieder kabellos. Auf dem Foto ist er wahrscheinlich nur zum Aufladen des Akkus per USB-Kabel an einem Computer angeschlossen. Durch die integrierte Move-Unterstützung könnten sich etwa bei der Steuerung von Rennspielen oder Ego-Shootern völlig neue Möglichkeiten ergeben.

>>>Nachlesen: Xbox 720 mit neuem Kinect und neuem Controller

Diashow: Fotos von den CES 2013-Gadgets

Dieser Besucher trägt eine vollfunktionsfähigen, kabellosen Computer inklusive Mini-Monitor am Kopf.

Mit der passenden App und dem Hightech-Tüschloss kann man seine Eingangstür via Smarphone auf- und zusperren.

Hier wird eine Zahnbürste promoted, die Lady Gaga Songs singt. Doch keine Angst - es....

...gibt auch welche die Songs von Justin Bieber oder anderen Künstlern bzw. Bands spielen.

Die Abnehmgabel Hapifork zeichnet das Essverhalten des Nutzers auf. Isst man zu schnell,...

...fängt sie zum Vibrieren an. Es scheint dennoch zu schmecken.

Diese Kopfhörer sollen wohl auch Tote wieder zum Leben erwecken.

Roboter, die übers Smartphone oder Tablet gesteuert werden, liegen nach wie vor voll im Trend. Das hat auch...

...Lego erkannt, und bringt im Herbst erstmals Bausätze mit iPhone-Anbindung auf den Markt.

Dieser Mini-Heli wird ebenfalls über das Smartphone gesteuert.

Mit diesem kleinen Wunderding, kann man seine Pflanzen aus der Ferne gießen. Die passende App macht´s möglich. Sie schlägt auch Alarm.

Roboter-Staubsauger waren gestern. Hier kommt der automatische Fensterputzer für Privatanwender.

Große Smartphones sind zwar in, mit dem 6,1-Zoll großen Ascend Mate hat Huawei aber wohl übers Ziel hinaus geschossen.

Gleiches gilt für das 20-Zoll-Tablet von Panasonic und dem...

...27-Zoll-Tablet von Lenovo.

Diese G-Shock von Casio verbindet sich via Bluetooth mit dem iPhone.

Mit dieser Schützhülle wird das geliebte Apple-Handy zum echten Hingucker.

Diese kleine Box kommt bereits im Sommer in den Handel. Mit ihr kann man über das Smartphone oder Tablet alle Lichter im Haus oder der Wohnung ein- und ausschalten.

Ein kleines Notstromaggregat, dass seine Energie über Solarzellen bezieht, kann durchaus nützlich sein.

Diese Armmanschette kann sich auf bis zu 60 Grad erhitzen, oder sich auf rund 3 Grad abkühlen. So sollen Verletzungen schneller geheilt werden können.

Schön langsam nehmen biegsame Displays Formen an. Bis zur großangelegten Markteinführung wird es aber noch etwas dauern.

Riesige Fernseher sind ja schön und gut. Aber wo soll man sie aufstellen und wie in die eigenen vier Wände bringen? Bei Display-Diagonalen von über 2 Metern werden diese Fragen schlagend.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten