Neue Variante ist da

Huawei greift mit Watch GT Active an

Teilen

Neues Wearable verfügt sogar über einen Triathlon-Modus.

Die Rivalität zwischen Huawei und Samsung geht in die nächste Runde. Mit dem  P30 (Pro)  und dem  Galaxy S10+  haben die Konkurrenten die zwei derzeit besten Android-Smartphones auf dem Markt und bald kommen mit dem  Mate X  (Sommer) und dem  Galaxy Fold  (Mai) die beiden ersten Falt-Handys hinzu. Dazwischen launchen die asiatischen IT-Riesen noch ihre neuesten Smartwatches. Samsung greift dabei mit der  Galaxy Watch Acrive  an und Huawei mit der neuen Watch GT Active.

Huawei greift mit Watch GT Active an
© Huawei
× Huawei greift mit Watch GT Active an
Die dungelgrüne Variante gibt es im regulären Handel.

Ausstattung

Bei Letzterer handelt es sich um eine neue und verbesserte Variante der im Herbst 2018 gestarteten Watch GT. Diese beeindruckte in  unserem Test  mit einer imposanten Laufzeit. Die neue Watch GT Active verfügt über ein 46 mm Ziffernblatt und ist mit einem 0,95 Zoll AMOLED Touchscreen mit einer Auflösung von 454 x 454 Pixel ausgestattet. Zudem gibt es viele neue Ziffernblätter und ein Armband aus Fluorelastomere. Technisch ändert sich im Vergleich zur normalen Variante nichts. Auch die Active setzt auf ein Dual Chipset, das je nach individueller Aktivität zwischen Leistungs- und Effizienzmodus wechselt, um die Akkulaufzeit zu maximieren. In unserem Test hielt die Watch GT damit tatsächlich rund zwei Wochen durch. Dabei muss man jedoch berücksichtigen, dass es sich bei dem Wearable eher um einen Fitness-Tracker im Smartwatch-Look handelt. Denn der Funktionsumfang ist nicht so weit ausgeprägt wie bei anderen Computer-Uhren.

Huawei greift mit Watch GT Active an
© Huawei
× Huawei greift mit Watch GT Active an
Die Farbe Orange ist für Promotion-Events reserviert.

Triathlon-Modus

Doch das ist insofern kein Problem, da die Watch GT und noch mehr die „Active“ ohnehin vor allem Fitness-Fans ansprechen. Während die gesamte Watch GT-Serie eine Vielzahl von Indoor- und Outdoor-Aktivitäten unterstützt, bietet die Edition Active zusätzlich einen Triathlon-Modus. In diesem werden natürlich die drei Trainingsarten Schwimmen, Radfahren und Laufen unterstützt. Die smarte Uhr kann den gesamten Triathlon einschließlich der Übergangszeiten aufnehmen. Mit der Technologie TruSeen 3.0 unterstützt die Watch GT Active auch eine kontinuierliche 24-Stunden Herzfrequenzüberwachung, die die aktiven und ruhenden Herzfrequenzen verfolgt. Im Sportmodus kann das Wearable so eingestellt werden, dass Benachrichtigungen, je nach voreingestellten Werten, erfolgen. Zudem bietet sie ein Schlaf-Tracking, das die eigene Schlafqualität überwacht, Probleme identifizieren kann und in Folge über 200 Vorschläge zur Verbesserung bereitstellt.

>>>Nachlesen: Huawei P30 (Pro) ab sofort in Österreich

Verfügbarkeit und Preis

Die neue Watch GT Active ist in Dunkelgrün ab sofort im österreichischen Fachhandel zum Preis von 249 Euro (UVP) erhältlich. Die orange Variante gibt es nur bei ausgewählten Promotion-Aktionen.

>>>Nachlesen:  Neue Huawei Watch GT im Test

>>>Nachlesen:  Faltbares Huawei Mate X im Check

Huawei Mate X im Kurzcheck

Zusammengeklappt beträgt die Displaydiagonale auf der Rückseite 6,6 Zoll. Will man das Mate X aufklappen,...

...muss man einen kleinen Entsperrknopf drücken. Dann kann man es einfach...

...auseindanderfalten. Und schon hat man ein 8 Zoll großes Tablet. Dreht man das innovative Gerät im...

...zusammengeklappten Zustand um, verfügt es über ein 6 Zoll großes Display. Auf der linken Seite befindet sich eine kleine Leiste. Hier ist neben dem Entsperrknopf auch die Kamera integriert. Bei...

...dieser schöpft Huawei ebenfalls aus dem Vollen. Die drei Linsen bieten 12 MP (Hauptkamera), 16 MP (Weitwinkel) und 12 MP (Teleobjektiv). Die Qualität der Fotos kann sich sehen lassen.

Die Seitenleiste ist etwas dicker als das Display. Deshalb kann man sie wie bei einem E-Book-Reader als praktischen Haltegriff verwenden. Ein Vorteil...

...des Tablet-Modus ist die größere Tastatur, auf der man deutlich schneller tippen kann. Die Befehlseingabe erfolgt blitzschnell, Apps öffnen anstandslos und auch beim Wechsel vom Smartphone- in den Tablet-Modus läuft alles flüssig. Und dass, obwohl die Software noch nicht ganz fertig ist

Ebenfalls praktisch: Öffnet man im Smartphone-Modus eine App, wie zum Beispiel Google Maps, erscheint diese...

...nach dem Auffalten automatisch auf dem großen Display. Hat man beispielsweise die Mail- und die Galerie-App nebeneinander geöffnet, kann man einfach ein Foto per Drag&Drop in eine neue Nachricht schieben und diese dann sofort verschicken. Mit einer Gesamtdicke von...

...11 Millimetern ist das Mate X dicker als normale Smartphones, aber noch immer absolut handlich. Aufgrund...

...der spektakulären Optik zieht das Gerät die Blicke auf sich. Die Ausstattung bietet alles, was der Smartphone-Markt derzeit zu...

...bieten hat. Der Fingerabdrucksensor sitzt im seitlichen Einschaltknopf, das..

...6,6 Zoll Display löst mit 2.480 x 1.148 Px auf. Dabei wird das flexible...

...Display von einem ganz speziellem "Plastiküberzug" geschützt, der sich beim Tippen (fast) wie echtes Glas anfühlt.

Die Auflösung des 8 Zoll Displays beträgt stolze 2.480 x 2.200 Pixel. Die Darstellungsqualität ist über jeden Zweifel erhaben. Als Prozessor kommt der aus dem Mate 20 Pro bekannte Kirin 980 zum Einsatz. Damit hat das Mate X auch alle KI-Funktionen mit an Bord. Darüber hinaus gibt es 8 GB RAM. Und der...

... üppige Speicher von 512 GB kann via Nanomemory-Card (gleich groß wie eine Nano-SIM-Karte) sogar erweitert werden. Ein weiteres Highlight ist die aus zwei Akkus bestehende 4.500 mAh Batterie (zwei Akkus), die mit 55 Watt aufgeladen werden kann.

Dank Multi-Modem werden 5G und der derzeit schnellste LTE-Standard unterstützt. Im 5G-Netz soll der Download eines 1 GB großen Films lediglich drei Sekunden dauern.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.