LG: Luxus-Watch & Smart-Home-Sensor

Multimedia

LG: Luxus-Watch & Smart-Home-Sensor

Artikel teilen

IT-Spezialist trumpft auf der Fachmesse in Berlin groß auf.

Wie alle großen Elektronikhersteller zeigt auch LG in den nächsten Tagen im Rahmen der IFA 2015: Die coolsten Neuheiten in Berlin (4. bis 9. September) diverse Neuheiten. Dabei dürfte vor allem die weltweit auf 500 Stück limitierte LG Watch Urbane Luxe zum absoluten Hingucker am Messestand avancieren. Diese teilt sich zwar die Technik mit der herkömmlichen Watch Urbane, die wir bereits testen konnten , ansonsten ist aber so gut wie alles neu.

© LG Electronics
LG: Luxus-Watch & Smart-Home-Sensor

Watch Urbane Luxe mit Goldfassung und Faltschließe.

Luxus-Smartwatch
Das luxuriöse Wearable mit einer 23 Karat Goldfassung und Alligator-Lederarmband wurde in Zusammenarbeit mit dem renommierten Juwelier „REEDS Jewelers“ entwickelt. Das verwendete 23 Karat Gold ist stärker und härter als das für  Schmuckstücke verwendete 24 Karat Gold und schwerer als das normalerweise für Luxusuhren verwendete 18-karätige Gold. Ein weiteres Highlight ist die passgenaue Faltschließe. Diese Verschlussart wurde 1910 von Louis Cartier erfunden und verleiht dem Zeitmesser noch mehr Exklusivität. Die Fertigung des handgefertigte Alligator-Lederarmbands durchläuft 50 verschiedene Schritte, die von nicht weniger als 30 Leder-Handwerkern durchgeführt werden. Um die Echtheit zu bestätigen, wird in jede der 500 Uhren die Seriennummer eingraviert. Und natürlich muss auch die Verpackung zum noblen Auftritt passen. Deshalb wird die Watch Urbane Luxe in einer schwarzen Hochglanz-Schatulle geliefert. Laut LG ist sie ab Ende Oktober für rund 1.200 US-Dollar erhältlich.

© LG Electronics
LG: Luxus-Watch & Smart-Home-Sensor

SmartThinQ Sensor verbindet Heimgeräte mit dem Smartphone.

Smart Home
Neben der Uhr stehen bei LG auf der IFA vor allem neue Smart Home-Technologien im Mittelpunkt. Ein zentrales Produkt ist dabei der SmartThinQ Sensor, bei dem es sich um ein kreisrundes Gerät handelt, das bestehende Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen oder Kühlschränke mit der SmartThinQ-App kommunizieren lässt. Ist der Sensor an der Waschmaschine angebracht, benachrichtigt er den User via Smartphone, wenn das Waschprogramm abgeschlossen ist. Am Kühlschrank hingegen meldet er beispielsweise, wenn ein Lebensmittel bald das Ablaufdatum erreicht oder wenn die Türe offen steht. Bei anderen Geräten, wie zum Beispiel der Klimaanlage, lässt sich über den Sensor das gewünschte Programm steuern.

>>>Nachlesen: IFA 2015: Die coolsten Neuheiten

>>>Nachlesen: Schicke Android-Smartwatch im Test

Fotos vom Test der LG Watch Urbane

LG setzt bei der Watch Urbane auf ein rostfreies Edelstahlgehäuse. Dank der relativ kompakten Bauweise (45,5 x 52,2 x 11 mm) ist die Smartwatch nicht sofort als solche zu erkennen.

Die Ladestation ist zwar kompakt und verfügt über einen Magnet, dennoch ist es etwas mühsam, dass man zum Laden immer dieses zusätzliche Gerät mitnehmen muss.

Auf der Rückseite befindet sich neben den fünf Pins für die Verbindung mit der Ladestation auch der Pulssensor.

Die LG Watch Urbane läuft als erstes Gerät mit Android Wear 5.1. Diese Software erleichtert die Handhabung deutlich.

Das Menü wurde nämlich in drei...

...Spalten unterteilt. Klickt man auf das Display ...

...erscheinen zunächst alle Apps in einer Liste.

Ein Wisch nach Links bringt die zweite Spalte zum Vorschein. In dieser scheinen alle favorisierten Kontakte auf.

In der dritten Spalte sind dann noch alle weiteren bekannten...

...Android Wear Funktionen (Einstellungen, Termin, Erinnerungen, etc.) aufgelistet.

Auf Benachrichtigungen werden die Träger nach wie vor optisch und per Vibration hingewiesen. Gibt es mehrere...

...Neuigkeiten (E-Mail, WhatsApp-Nachricht, SMS, entgangener Anruf, etc.) werden diese nun gestapelt,...

...wobei die neueste als erstes angezeigt wird. Wischt man dann nach oben, wird die nächste eingeblendet.

Das geht so lange dahin, bis man alle Neuigkeiten abgearbeitet hat. Will man sich eine Nachricht genauer ansehen, genügt ein Wisch nach Links. Dann...

kann man beispielsweise den Inhalt einer E-Mail oder SMS lesen, oder wie hier seine Trainingseinheit mittels Runtastic auswerten.

Das funktioniert wirklich alles zeimlich gut und flüssig.

Bei WhatsApp-Nachrichten werden auch Smileys angezeigt.

Mit weiteren Wischs nach links kann man die Nachricht auf dem Telefon öffnen,...

...sie direkt auf der Uhr beantworten oder ...

...die App auch blockieren.

Android Wear 5.1 unterstützt natürlich auch alle bisherigen Funktionen. Dazu zählt beispielsweise auch die praktische Steuerungsfunktion...

...für die Smartphone-Kamera. Damit kann man direkt über die Uhr den Befehl für den Auslöser geben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo