Neue UHD-Fernseher von LG starten

Multimedia

Neue UHD-Fernseher von LG starten

Artikel teilen

LA9709- und LA9659-Serie erweitern das Angebot an hochauflösenden TVs.

Nach Samsung bringt jetzt auch LG einige neue UltraHD (UHD)-TV-Modelle der Größen 55 und 65 Zoll auf den Österreichischen Markt. Nachdem der Hersteller bereits Ende 2012 seinen 84-Zöller (84LM960V) im heimischen Handel lancierte, wird nun mit der LA9709- (Bild oben) und LA9659-Serie das Angebot an den hochauflösenden Fernsehern (UHD bietet mit 3.840 x 2.160 Px die vierfache FullHD-Auflösung) erweitert. Die Newcomer sind ab sofort erhältlich.

>>>Nachlesen: LG zeigt größten UHD-OLED-Fernseher

Ausstattung
Die neuen UHD-Fernseher verfügen laut LG erstmalig über einen eingebauten HEVC (High Efficiency Video Coding)-Decoder. Weiters können UHD-Inhalte – von denen es leider nach wie vor nur wenige gibt - direkt von einem USB-Flashlaufwerk abgespielt werden. Aufgrund der „Inhalts-Misere“ haben die TV-Geräte eine sogenannte „Tru-Ultra HD Engine“ mit an Bord. Diese kann Inhalte jeder Art in UHD-Qualität hochskalieren. Das Bild wird wie bei allen UHD-Fernsehern  gestochen scharf mit einem Betrachtungswinkel von 178 Grad (!) angezeigt. Die LA9709-Serie trumpft aber noch mit einer Neuheit auf. So soll die Nano-Full-LED Hintergrundbeleuchtung für einen verbesserten Kontrast sowie größere Helligkeit und Farbkonstanz sorgen. Weiteres Highlight: Die LA9709-Geräte sind mit nach vorne gerichteten Sliding Lautsprechern, die auf Knopfdruck ein- und ausgefahren werden können, und einem 4.1-Kanal 50W Audio-System ausgestattet.

© LG
Neue UHD-Fernseher von LG starten

Die LA9659-Serie verfügt über herkömmliche Frontlautsprecher.

Vor- und Nachteile
Leider sind die Geräte derzeit noch ziemlich teuer. Außerdem bieten sie nur dann einen echten Vorteil, wenn man ganz nah am Bildschirm sitzt. Aus größerer Entfernung ist kaum ein Unterschied zu FullHD-Geräten bemerkbar. Doch die neue Technik macht es – da der Abstand zum Gerät egal ist - erstmals möglich, große Fernseher auch in kleinen Räumen aufzustellen.

Technische Daten und Preise

© LG
Neue UHD-Fernseher von LG starten

Die Top-UHD-TVs von der IFA 2013

Fotos von den neuen UHD-TVs auf der IFA

Philips zeigt auf der IFA ebenfalls brandneue UHD-Fernseher. Konkret wird die 9000er Serie vorgestellt, die es technisch und optisch in sich hat.

Die Serie umfasst Geräte mit Bildschirmdiagonalen von 165 cm (65 Zoll) und 213 cm (84 Zoll), die ab sofort erhältlich sind.

Die unverbindliche Preisempfehlung für den 65PFL9708 beträgt 5.199 Euro und für den 84PFL9708 15.499 Euro.

Bei LG steht der künstlerisch inspirierte 55-Zoll GALLERY OLED TV im Mittelpunkt. Dieses Modell lässt sich wie ein Bild an die Wand montieren.

Der sogenannte „Gallery Mode“ ermöglicht den Usern Digitalfotos auf dem Bildschirm zu genießen, auch wenn dieser gerade nicht in Verwendung ist.

Ein weiteres Highlight ist eine aktualisierte Version des 84-Zoll-Modells (in Österreich wird der Modellname LG 84LM960V beibehalten).

Samsung zeigt in Berlin bereits den nächsten Schritt in die TV-Zukunft. Sie kombinieren die enorm hohe UHD-Auflösung mit der OLED-Technologie.

Das Gerät gewähre einen ersten Blick in die technologische Zukunft, sagte Samsung-Manager Michael Zöller.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo