Omega bringt günstige Virtual-Reality-Brille

Für iOS & Android

Omega bringt günstige Virtual-Reality-Brille

Wie bei Samsungs Gear VR braucht man auch für die Noon VR ein Smartphone.

Samsung verkauft mit der aktuellen Gear VR seit Ende letzten Jahres ein Virtual-Reality-Headset, das in Kombination mit Smartphones funktioniert. Diese Geräte stellen eine günstige Alternative zu den autonomen VR-Brillen wie HTC Vive oder Oculus Rift dar. Das Samsung-Gadget kostet 99 Euro und ist nur mit einigen Galaxy-Modellen kompatibel. Nun steigt auch Omega in dieses boomende Feld ein, auf das unetr anderem auch Google und der Mobilfunker 3 ganz groß setzen.

Für iPhones und Android-Handys
Ab sofort ist die Virtual Reality-Brille Noon VR (bei Omega) im heimischen Fachhandel (Media Markt, etc.) erhältlich. Der Vorteil im Vergleich zur Gear VR liegt darin, dass diese VR-Brille mit vielen Android-Smartphones und auch iPhones kompatibel ist. Darüber hinaus kostet das 215 Gramm leichte Gerät auch „nur“ 90 Euro. Konkret funktioniert die Noon VR mit iOS- und Android-Handys mit einer Bildschirm­diagonale von 4,7 bis 5,7 Zoll. Zum Start sind lediglich die dazugehörige kostenlose App und wenige Handgriffe notwendig.

Einfache Handhabung
Die Steuerung und Bedienung geht einfach und ohne Zusatzgeräte von der Hand. Dank der Tap Erkennung UX-Technologie müssen Benutzer lediglich auf einen Teil des Smartphones oder Headsets tippen, um den Auslöser der App zu aktivieren. Die groß dimensionierten, verstellbaren Linsen sollen für einen weiten Betrachtungswinkel sorgen - die schnelle Ermüdung der Augen dürfte damit der Vergangenheit angehören. Und auch das bekannte Ruckeln in Apps während des Headtrackings soll bei der Noon VR keine Rolle mehr spielen. Die Entwickler haben die Brille nämlich mit einem Gyro-Sensor Filteralgorithmus ausgestattet.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten