Smarter Heizkörperregler jetzt noch besser

Passend zur Heizsaison

Smarter Heizkörperregler jetzt noch besser

Der FritzDect 301 von AVM bekommt dank Gratis-Update neue Funktionen.

Pünktlich zum Start der Heizsaison macht  AVM  seinen smarten Heizkörperregler noch besser. Dieser konnte in  unserem Test  bereits überzeugen. Dank dem neuen Betriebssystem  Fritz OS7  bekommt der FritzDect 301 jetzt weitere Funktionen, die ziemlich praktisch sind. So lassen sich dank dem kostenlosen Software-Update nun Vorgaben erstellen, die Boost-Funktion wird flexibler und es kann ein externer Temperatursensor genutzt werden.

>>>Nachlesen:  Smarter Heizkörperregler von AVM im Test

Vorlagen für Smart-Home-Geräte

Mit den neuen Smart-Home-Vorlagen in Fritz OS7 ist es möglich, Einstellungen für einzelne Smart-Home-Geräte und -Gruppen zu bearbeiten und zu speichern. Nutzer, die beispielsweise im Früh- und Spätdienst arbeiten, erstellen jeweils eine Vorlage für ihren smarten Heizkörperregler und wechseln diese mit einem Klick. Auch Vorlagen für bestimmte Anlässe, wie zum Beispiel einen Feiertag in der Woche, lassen sich sehr einfach in der FritzBox-Benutzeroberfläche einrichten.

>>>Nachlesen:  Top-Update Fritz OS7 ist da

Schnelles Aufheizen und Sensor

Mit der Boost-Funktion heizt der FritzDect 301 den Raum schnell auf. Nach dem Update lässt sich über die Plus- und Minus-Zeichen des Heizkörperreglers die Dauer des Boosts einstellen. Dasselbe gilt für die Fenster-auf-Erkennung, die bei offenem Fenster das Heizkörperventil automatisch für eine gewisse Zeit schließt. Da die Raumtemperatur direkt am smarten Heizkörperregler gemessen wird, kann es an anderen Stellen im Raum wärmer oder kälter sein. Mit Fritz OS7 kann der 301 nun auch intelligente Steckdosen wie die FritzDect 200 als Temperatursensor nutzen.

>>>Nachlesen:  Günstige FritzBox mit Mesh-WLAN startet



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten