NEC verbuchte Quartalsverlust

Der japanische Elektronikkonzern NEC hat im ersten Geschäftsquartal 2009/10 einen deutlichen Verlust verbucht. Unter dem Strich blieb von April bis Juni ein Minus von 33,84 Mrd. Yen (253 Mio. Euro), wie der Konzern mitteilte. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte NEC noch 483 Mio. Yen verdient.

Operativ verlor das Elektronik-Unternehmen im ersten Quartal 40,05 Mrd. Yen, verglichen mit einem Gewinn von 4,11 Mrd. Yen im Vorjahr. Der Umsatz sank um 22,3 Prozent auf 778,47 Mrd. Yen.

Für das gesamte Geschäftsjahr bis März 2010 hielt der Konzern, der neben Halbleitern unter anderem auch PC und Monitore herstellt, an seiner Gewinnprognose fest und erwartet unter dem Strich ein Plus von 10 Mrd. Yen, einen operativen Gewinn von 100 Mrd. Yen und einen Umsatz von 3,73 Bill. Yen.