Nackt-Selfies erobern das Internet

Mega-Hype

Nackt-Selfies erobern das Internet

Zahlreiche Touristen lassen im Urlaub immer öfter die Hüllen fallen.

Bei Temperaturen wie diesen, würden wohl auch viele Menschen hierzulande gerne auf ihre Kleidung verzichten. Aufgrund der Kleiderordnung ist das natürlich nicht möglich. Viele Touristen scheinen solche Vorschriften aber nicht zu stören. Sie lassen sich immer öfter völlig hüllenlos fotografieren und stellen ihre „Nackt-Selfies“ danach online. Dieser Mega-Trend macht vor kaum einem Land oder einer berühmten Stadt halt. Selbst vorm Eiffelturm ziehen immer mehr Reisende blank.

>>>Nachlesen: Geklaute Nacktfotos an Pornoforen verkauft

Nackt-Blogs werden förmlich gestürmt
Mittlerweile gibt es natürlich auch schon die passenden Plattformen, auf denen sich die Nackt-Touristen präsentieren können. Internet-Blogs wie "Naked at Monuments" oder "My Naked Trip" werden förmlich gestürmt. „Naked at Monuments“ hatte sogar eine Facebook-Seite. Diese konnte sich kurz nach dem Start vor „Gefällt mir“-Angaben kaum retten. Aufgrund der strengen Regeln in Bezug auf Nacktfotos wurde die Seite von Facebook aber nach kurzer Zeit wieder gelöscht. Doch davon lassen sich die Reisenden, die offenbar auch den Nervenkitzel brauchen, nicht abhalten. Auf den Blogs werden weiterhin massenhaft Fotos veröffentlicht.

>>>Nachlesen: Sexy Nackt-Köchin trickst YouTube aus

Vorsicht geboten
Ganz ungefährlich ist das Ganze jedoch nicht. In einigen Ländern verstehen die Behörden keinen Spaß, wenn sich Touristen nackt vor Tempel oder dergleichen ablichten lassen. Im schlimmsten Fall droht ihnen sogar eine längere Haftstrafe.

>>>Nachlesen: Die peinlichsten Snapchat-Fotos

>>>Nachlesen: Nacktfotos & Co.: Was Facebook erlaubt



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten