Netflix bei uns ab sofort teurer

Abo-Gebühr erhöht

Netflix bei uns ab sofort teurer

Rund ein Jahr nach dem Start gibt es die erste Preiserhöhung.

Netflix-Boss Reed Hastings hat zuletzt zwar angekündigt, dass die Abo-Preise über kurz oder lang leicht ansteigen werden . Damit es aber so schnell geht, hat wohl niemand gerechnet. So werden derzeit heimische Nutzer des Videostreaming-Dienstes über eine Preiserhöhung informiert. Konkret sind vorerst jene Kunden betroffen, die das HD-Abo für monatlich 8,99 Euro abgeschlossen haben. Denen wird per E-Mail mitgeteilt, dass der Preis für dieses Angebot auf 9,99 Euro erhöht wird. Um die Bestandskunden nicht zu vergraulen, bekommen diese jedoch eine Schonfrist von einem Jahr. Sie bezahlen bis August 2016 also auch weiterhin 8,99 Euro für das mittlere Abo.

Neuanmelder zahlen ab sofort mehr
Wer sich hingegen neu anmeldet, muss für das Abo in HD-Qualität (auf zwei Geräten nutzbar) aber ab sofort einen Euro mehr pro Monat bezahlen (also 9,99 Euro). Bei den Preisen des Einstiegs- (7,99 Euro/Monat) und des Premium-Abos mit UHD-Qualität (11,99 Euro/Monat) ändert sich vorerst nichts. Auch am kostenlosen Probemonat hält Netflix weiter fest. Es ist aber möglich, dass Netflix auch hier noch an der Preisschraube dreht. Neben Österreich sind auch Deutschland und die Schweiz von der Preiserhöhung betroffen.

>>>Nachlesen: Netflix wird bald teurer

>>>Nachlesen: A1 startet eigenes Video-Streaming

>>>Nachlesen: Apples Netflix-Gegner kommt später

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten