Pandora will auch in Europa starten

Digital

Pandora will auch in Europa starten

Artikel teilen

Branchen-Riese mit fast 80 Mio. Usern war bisher nur in den USA verfügbar.

Der Wettbewerb im heiß umkämpften Geschäft mit Musik aus dem Netz könnte sich demnächst weiter verschärfen: Der bisher nur in den USA verfügbare Internet-Radiodienst Pandora arbeitet laut einem Medienbericht an der internationalen Expansion. Das Unternehmen lote den Erwerb von Übertragungsrechten für weitere Regionen aus, zunächst sei Großbritannien im Blick, schrieb der Finanzdienst Bloomberg am unter Berufung auf informierte Personen. Später könnten auch noch weitere europäische Länder folgen.

Trotz Minus, nach wie vor viele Nutzer

Pandora muss gerade einen drastischen Einbruch des Aktienkurses um rund ein Drittel verkraften, nachdem die vergangenen Quartalszahlen die Investoren enttäuscht hatten. Unter anderem sank die Zahl der aktiven Nutzer binnen drei Monaten von 79,4 auf 78,1 Millionen. Beobachter sahen darin auch eine Folge des Einstiegs von Apple in den Markt mit einem Abo-Dienst und einem kostenlosen Internet-Radio.

>>>Nachlesen: Apple Music jetzt auch für Android

Big-Player
Pandora ist damit aber trotz der eingeschränkten Verfügbarkeit immer noch einer der größten Player in dem Geschäft. Der Dienst stritt mit der Musikbranche aber immer wieder über die Höhe der Lizenzabgaben, die den größten Teil der Einnahmen von Online-Musikdiensten verschlingen.

>>>Nachlesen: Amazon-Musikdienst in Österreich

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo