1000 Euro für 2 Rapid-Tickets

Fan-Euphorie

1000 Euro für 2 Rapid-Tickets

Kein Tag ohne neue Rapid-Rekorde: Jetzt wechselten zwei Tickets für das Match gegen Altach um unglaubliche 1.010 Euro den Besitzer.

Ein seit Wochen restlos ausverkauftes Hanappi-Stadion (18.000 Zuschauer) und die heiß ersehnte Meisterfeier treiben den Wert der Tickets für das Spiel zwischen Rapid und SCR Altach in schwindelerregende Höhen. Der Wahnsinn in nackten Zahlen: Ein Rapid-Fan ersteigerte um 1.010 Euro im Internet-Auktionsportal „Ebay“ zwei als „Topkarten“ inserierte Tickets für das Match gegen Altach am Sonntag.

Kritik von Rapid
So sehr sich Käufer und Verkäufer über den Coup freuen – beim Rekordmeister sieht man solche Umtriebe mit Sorge. Rapid-Klubserviceleiter Andy Marek übte heftige Kritik an der momentanen Preistreiberei: „Wir sind absolut gegen dieses Theater. Ein Rapid-Fan sollte einem anderen Rapid-Fan nicht das Weiße aus den Augen nehmen“, hatte Marek bereits vor zwei Wochen gesagt, nachdem zwei Rapid-Tickets um 240 Euro unter den Hammer gekommen waren.

Händler am Bahnhof
Auch vor dem Hanappi-Stadion dürften am Sonntag wieder die Schwarzhändler Hochsaison haben. Vor dem letzten Heimspiel gegen Austria Kärnten (2:1) boten zwielichtige Gestalten am Bahnhof Hütteldorf überteuerte Eintrittskarten feil. „Ich hab nichts dagegen, wenn einer seine Eintrittskarten zum normalen Preis weitergibt, weil zum Beispiel sein Bekannter absagen musste“, betont Marek. „Doch diese Preistreiberei ist nicht in Ordnung, damit schadet man den echten Fans. Leider können wir als Verein nicht viel dagegen unternehmen.“

Auktionen laufen
Mittwoch standen noch zahlreiche weitere Tickets bei eBay zum Verkauf. Schon weit vor Ablauf der Auktionen standen die Gebote für zwei Eintrittskarten teilweise bei über 300 Euro.

Von Rolf Heßbrügge/ÖSTERREICH