Samsung-Chef wieder bei Bewusstsein

Nach Herzattacke

Samsung-Chef wieder bei Bewusstsein

Mächtiger Wirtschaftsführer, Lee Kun Hee, lag zwei Wochen im Koma.

Rund zwei Wochen nach einer Herzattacke ist der Vorsitzende des südkoreanischen Smartphone-Weltmarktführers Samsung , Lee Kun Hee, aus einem künstlichen Koma wieder erwacht. Lee sei am Sonntag wieder zu Bewusstsein gekommen, teilte ein Sprecher der Samsung-Gruppe am Montag mit. "Er reagiert auf Anregungen von außen". Ob der 72-Jährige wieder sprechen kann, war zunächst unklar. Durch Beruhigungsmittel sei er in den vergangenen zwei Wochen betäubt gewesen, hieß es.

Notoperation
Lee hatte sich wegen eines Herzinfarkts am 10. April einer Notoperation unterziehen müssen ( wir berichteten ). Vor seiner Aufnahme ins Samsung Medical Center in Seoul hatten Ärzte lebenserhaltende Sofortmaßnahmen an Lee ausgeführt.

Lee ebnete den Erfolg
Lee ist einer der mächtigsten Wirtschaftsführer des Landes. Unter seiner Konzernleitung entwickelte sich das Gruppen-Flaggschiff Samsung Electronics zum weltgrößten Hersteller von Speicherchips. Zudem ist der Technologieriese heute größter Produzent von Handys und Fernsehern. Nach Schmiergeldermittlungen gegen Samsung war Lee 2008 als Konzernchef zurückgetreten. Zwei Jahre später hatte er jedoch als Vorsitzender von Samsung Electronics eine Führungsposition im Konzern zurückerlangt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten