sharp_tv_ap

Digital

Nahezu vollkommen rahmenlose LCD-TVs

Artikel teilen

Die neuen Fernseher sehen nicht nur genial aus, sie bringen auch Vorteile.

Der japanische Elektronikkonzern Sharp wartet nun mit einer echten Innovation für Flachbildfernseher auf. Den Entwicklern ist es nämlich gelungen den Rahmen um Fernsehbildschirme soweit zu verkleinern, dass diese neben- und übereinander wie Kacheln angeordnet werden können.

Flat-TVs bilden eine durchgehende Leinwand
Durch die neue Technologie sehen die neuen Flat-TVs sehr schick aus und eignen sich auch, um großformatige Leinwände zu ersetzen. Auf einer Vorführung zeigte Sharp 30 miteinander verbundene 60-Zoll-LCD-Fernseher, die wie eine Kinoleinwand wirkten (siehe Bild oben). Der Zwischenraum zwischen den Bildschirmen konnte laut einer Konzern-Aussendung auf 6,5 Millimeter verkleinert werden. Damit wirken die zahlreichen Geräte wie eine durchgehende Riesen-Leinwand.

Auch für Public Viewing geeignet
Bisher habe der Abstand bei 40 Millimetern gelegen. Das "i3 Wall" genannte System mit der dazugehörigen Software soll in Japan im August und gegen Ende des Jahres auch in den USA und in Europa auf den Markt kommen. Es könne in Ausstellungsräumen, Einkaufszentren und Flughäfen genutzt werden, hieß es. Des Weiteren dürfte sich das System in Zukunft auch für Public Viewing Ereignisse wie die Fußball-Weltmeisterschaft eignen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo