Smartphone-Systeme im Überblick

iOS, Android, WP7 & Co

Smartphone-Systeme im Überblick

Teilen

Im Großen und Ganzen kämpfen nun vier Betriebssysteme um die Gunst der Kunden.

Mit dem Bündnis von Nokia und Microsoft verändert sich das Angebot bei den Smartphones, jenen multimedialen Alleskönnern, die nicht selten so leistungsfähig wie ein Computer sind. Das bisher von Nokia entwickelte Symbian-System wird wohl nur noch bei einfacheren Handys eine Rolle spielen - dabei liefen zuletzt noch 31 Prozent der im Schlussquartal 2010 verkauften Smartphones mit Symbian. Künftig aber hat der Verbraucher bei den Smartphone-Plattformen vor allem die Wahl zwischen vier Systemen:

Google
Android (aktuelle Smartphone-Version: 2.3 "Gingerbread" ) wurde erst 2008 von Google auf den Weg gebracht. Die Software baut auf dem PC-System Linux auf und ist ebenfalls unter einer Open-Source-Lizenz frei verfügbar. Android-Handys werden unter anderem von HTC , Samsung , Motorola und Sony Ericsson angeboten. Zum Standardumfang gehören mobile Versionen von Google-Diensten wie E-Mail und Navigation; insgesamt gibt es rund 250.000 Android-Anwendungen. Der Marktanteil wächst rasant: Nach Zahlen der Marktforschungsfirma Canalys von 8,7 Prozent im vierten Quartal 2009 auf 32,9 Prozent im Jahr darauf - mit weiter steigender Tendenz. Für Tablet-Computer gibt es die spezielle Version Android 3.0 "Honeycomb" .

Apple
iOS ist das Betriebssystem für das iPhone von Apple, das seit 2007 auf der Grundlage von MacOS X entwickelt wird. Auch der Tablet-Computer iPad und der iPod Touch laufen mit iOS. Mit rund 300 000 Anwendungen bietet das Apple-System eine besonders vielfältige Plattform. Der Marktanteil lag im vierten Quartal vergangenen Jahres bei 16,0 Prozent (2009: 16,3 Prozent).

Research in Motion
Blackberry gilt als System, das vor allem bei Geschäftsleuten beliebt ist. Die Software des kanadischen Herstellers Research in Motion (RIM) wurde 1999 gestartet und konnte mit seinem E-Mail-Push- Dienst auf eigenen Servern vor allem Unternehmenskunden gewinnen. Inzwischen ist der Blackberry breiter aufgestellt und bietet rund 18 000 Anwendungen für alle wesentlichen Smartphone-Funktionen. Der Marktanteil sank binnen Jahresfrist von 20,0 auf 14,4 Prozent .

Lesen Sie auch

Microsoft
Windows Phone ist das neue Handy-Betriebssystem von Microsoft. Nachdem die Konkurrenz immer schneller an Microsofts Windows Mobile vorbeizog, versuchte das Unternehmen mit Windows Phone 7 im vergangenen Jahr einen kompletten Neustart. Aktuell gibt es Geräte von Samsung , HTC , LG und Dell . Zu den besonderen Merkmalen gehört weiterhin die enge Anbindung der Office-Anwendungen von Microsoft. Der Windows Phone 7 Marketplace umfasst bisher mehr als 5000 Anwendungen. Der Marktanteil der Smartphones mit einem mobilen Windows sank von 7,2 Prozent auf 3,1 Prozent im Schlussquartal 2010 - die weitere Entwicklung dürfte entscheidend vom Erfolg der Verbindung mit Nokia abhängen.

Des Weiteren gibt es dann noch Hersteller-eigene Systeme, wie etwa Bada von Samsung, dass bei den gesamten Smartphones der Wave-Serien zum Einsatz kommt. Solche Systeme spieln jedoch eine eher untergeordnete Rolle.

Site-Link: "Hier nach den besten Handys shoppen"

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.

Android 3.0 "Honeycomb"-Vorstellung

Android 3.0 wurde für die Verwendung mit Tablet-Computern entwickelt. Auch der Browser wurde dazu angepasst.

Das blättern durch Bücher funktioniert ähnlich perfekt wie auf dem iPad.

Auch die Grafikleistung wurde für die größeren Displays verbessert.

Google's Produkt Management Direktor für mobile Systeme, Hugo Barra, war bei der Vorstellung richtig euphorisch.

Er erklärte die neuen Features bis ins kleinste Detail.

Als Anschauungsbeispiel wurde die neue CNN-App vorgestellt.

HTC Desire HD im Test

Nahezu die gesamte Front des HTC Desire HD wird vom großen 4,3 Zoll Display vereinnahmt.

Auf der Rückseite befindet sich die 8 MP-Kamera inklusive LED-Blitz.

Nur zwei Sekunden nach dem Einschalten ist das Gerät einsatzbereit.

Insgesamt stehen sieben Screens zur Verfügung. Sie können mit unterschiedlichen Apps individuell beldgt werden.

Die Wetterfunktion erweist sich in Tagen wie diesen als äußerst praktisch.

Zahlreich praktische Apps sind bereits vorinstalliert.

Im Android-Market stehen über 80.000 weitere Anwendungen zum Download bereit.

Die praktische Facebook App ist hervorragend gelungen.

Alles funktioniert so wie man das vom Computer gewöhnt ist.

Geburtstage von Freunden oder Veranstaltungen werden automatisch in den HTC-Kalender integriert.

Im Telefonbuch werden Facebook-Kontakte mit dem passenden Foto abgebildet.

Internetseiten werden blitzschnell aufgebaut.

Das große Display eignet sich hervorragend zum Lesen.

Via Multitouch kann man die Seiten ganz einfach vergrößern.

Die großen Tasten erleichtern die Texteingabe enorm.

Auch die YouTube-Seite wird übersichtlich dargestellt.

Dank Flash können fast alle Video-Dateien problemlos geöffnet werden.

Auf dem großen Dislplay macht auch das Ansehen von Videos viel Spaß.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo