Snapchat ist jetzt ein WhatsApp-Gegner

Messaging & Videochats

Snapchat ist jetzt ein WhatsApp-Gegner

Wie bei den Fotos verschwinden Nachrichten nach Ende der Konversation.

Die App Snapchat , die mit automatisch verschwindenden Fotos einen Trend auslöste, bietet künftig auch Textnachrichten und Videochats an. Damit wird die populäre Anwendung zu einem echten WhatsApp -Gegner. Einen markanten Unterschied wird es aber auch weiterhin geben: Getreu dem Snapchat-Grundprinzip verschwinden die ausgetauschten Nachrichten nach dem Ende der Konversation, wie die Entwickler in einem Blogeintrag erläutern.

700 Millionen Bilder pro Tag
Über Snapchat werden inzwischen nach Angaben der Firma mehr als 700 Millionen Bilder pro Tag geteilt. Die Fotos verschwinden wenige Sekunden nachdem der Adressat sie geöffnet hat. Die Popularität des Dienstes lockte bereits Facebook an: Laut Medienberichten schlug Snapchat-Mitgründer und Chef Evan Spiegel ein drei Milliarden Dollar schweres Kaufangebot des weltgrößten Online-Netzwerks aus (wir berichteten).

Mehr Sicherheit nach Panne
Zum Jahreswechsel hatte Snapchat mit einem Datenleck zu kämpfen , bei dem Namen und Telefonnummern von rund 4,6 Millionen Nutzern im Netz veröffentlicht wurden. Danach wurde die Sicherheit der App verbessert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten