Snapchat: Shitstorm wegen Bob-Marley-Filter

Welt-Marihuana-Tag

Snapchat: Shitstorm wegen Bob-Marley-Filter

Fans der Reggae-Legende laufen gegen die App jetzt Sturm.

Snapchat hat den Welt-Marihuana-Tag (20. April) zum Anlass genommen, um einen neuen Echtzeit-Filter hinzuzufügen. Doch kurz nach der Veröffentlichung des Bob-Marley-Filters dürfte die populäre App diese Neuigkeit bereits bereuen. Er brachte ihr nämlich einen massiven Shitstorm ein.

Musik-Genie auf Drogen reduziert
Die Empörung unter den Bob-Marley-Fans ist nämlich riesig. Laut ihnen werde die Reggae-Legende durch den Filter voll und ganz auf ihren Cannabis-Konsum reduziert. Marley möge zwar viele Joints geraucht haben, dennoch seien sein musikalisches Genie und seine Werke für seine Berühmtheit verantwortlich, so die Vorwürfe. Snapchat rücke mit dem Filter lediglich seinen Drogenkonsum in den Mittelpunkt. Ein Vorwurf, den die App nicht nur laut Guardian wohl nicht entkräften kann. Darüber hinaus werfen viele Snapchat-Nutzer der App ein rassistisches Vorgehen vor. Denn auch Weiße konsumieren Marihuana.

Auf Twitter machen zahlreiche Marley-Fans ihren Unmut kund:

© Screenshot
Snapchat: Shitstorm wegen Bob-Marley-Filter



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten