Software-Update 8.00 macht PS4 viel besser

Firmware inklusive PS5-Features

Software-Update 8.00 macht PS4 viel besser

Kurz vor dem Start der PS5 rüstet Sony die aktuelle Konsole noch einmal auf.

Am 19. November erfolgt die Markteinführung der  PlayStation 5 . Kurz vor dem Start der neuen Top-Konsole macht Sony jetzt die  PS4  noch einmal besser. Konkret haben die Japaner das Systemsoftware-Update 8.00 veröffentlicht. Dieses bietet einige Änderungen, von denen teils auch die kommende PS5 betroffen ist.

Party und Nachrichten

Nach diesem Update sind Party und Nachrichten enger miteinander verknüpft und die Benutzeroberfläche verändert sich. Beide Apps verwenden nun die gleichen „Gruppen“ von Spielern für Sprach-Chats und Nachrichtenaustausch in Party, anstatt über die beiden Apps verschiedene Gruppen einzurichten. So können die Spieler jetzt einen Party-Chat einrichten oder eine Nachricht an die Gruppe senden, mit der sie vorher schon über die PS4 kommuniziert habt. Das gilt auch für die PS5, sobald sie veröffentlicht wird.

>>>Nachlesen:  11.000 Euro! - PS5-Wucher artet aus

Neue Avatare

Sony erweitert auch die Sammlung voreingestellter Spieler-Avatare, die man im eigenen Profil präsentieren kann. Neue Avatare sind aus diversen Spielen wie u.a. Bloodborne, Journey, Ghost of Tsushima, God of War, The Last of Us Part II, The Last of Us Remastered, Uncharted 4: A Thief’s End, etc. zu finden.

Schnelle Stummschaltung

Die Firmware 8.00 verfügt im Schnellmenü über die Option „Alle Mikrofone stummschalten“. Dadurch können die Nutzer ihre Mikrofone beim Spielen blitzschnell stummschalten könnt.

>>>Nachlesen:  PS4-Controller bei PS5-Games unbrauchbar

Erweiterte zweistufige Verifizierung

Die Funktion zur zweistufigen Verifizierung (2SV) auf der PS4 wird beim Aktivierungsvorgang und der 2SV-Anmeldung über die PS4, Mobilgeräte und das Internet erweitert und unterstützt nun auch Authentifizierungs-Apps von Drittanbietern.

Aus für Events und private Communitys

Mit der Version 8.00 können PS4-Besitzer keine Events mehr erstellen oder auf vorhandene Events zugreifen, die von anderen Benutzern erstellt wurden. Weiters entfernt Sony die Möglichkeit, private Communitys unter der Community-App auf der PS4 zu erstellen. Spieler, die bereits Teil von privaten Communitys sind, können weiterhin auf diese zugreifen.

>>>Nachlesen:  FIFA 21 im großen oe24.at-Test

Aktualisierung der Remote Play-App

Gleichzeitig mit dem Update auf 8.00 wird der Name der bestehenden PS4 Remote Play-App für Mobilgeräte (iOS/Android), Windows PC und Mac in „PS Remote Play“ geändert und eine Option zur Verbindung mit der PS5 hinzugefügt. Um auf die Funktion zugreifen zu können, müssen sich die Spieler von ihrer PS5 aus im PSN anmelden. Hier ist also noch Geduld gefragt.

Kabel statt WLAN

Zum Herunterladen des Updates wird von Sony eine PS4 mit einer kabelgebundenen Verbindung über ein LAN-Kabel empfohlen.

>>>Nachlesen:  Beliebteste Spielekonsolen & Games in Österreich

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten