Microsoft Edge ab sofort auf Chrome-Basis

Windows-Browser mit Google-Technik

Microsoft Edge ab sofort auf Chrome-Basis

Beta-Phase ist beendet: Windows-Browser setzt nun auf Technik von Google.

Als  Microsoft  Ende 2018 angekündigte, seinen Browser  „Edge“ auf die Plattform von Google Chrome umzustellen , glaubten viele an einen Scherz. Sätze wie "da friert ja eher die Hölle zu" waren in sozialen Medien weit verbreitet. Doch schnell wurde bekannt, dass es der Konzern ernst meinte. Und nun ist es soweit: Ab sofort ist der neue Edge mit Chromium für  Windows 10  verfügbar. Zudem bietet ihn Microsoft auch für kompatible Versionen von macOS, iOS und Android an.

>>>Nachlesen:  Paukenschlag: Microsoft stellt Edge auf Chrome um

© Microsoft

Neues Logo und Verbesserungen

Mit der Bereitstellung des neuen Browsers hat Microsoft die Beta-Phase offiziell beendet. Interessierte Kunden erhalten den neuen Edge ab sofort als Download (Link unten). Der automatische Rollout für Privatkunden beginnt in den nächsten Wochen und erfolgt sukzessive via Windows-Update. Durch die Nutzung der Chromium-Engine verspricht der Hersteller eine verbesserte Kompatibilität sowie eine vereinfachte Entwicklung von plattformübergreifenden Webanwendungen. Zudem gibt es ein neues Logo und diverse Vorteile für die Nutzer.

© Microsoft

So sieht das neue Edge-Logo aus.

Die wichtigsten Neuerungen

Laut Microsoft bietet der neue Edge eine bessere Leistungsfähigkeit, erweiterte Möglichkeiten für mehr Privatsphäreschutz sowie Funktionen für eine personalisierte Nutzung. Hier die wichtigsten Neuerungen für Privatanwender und Firmenkunden im Überblick:

  • Erweiterter Datenschutz. Anwender erhalten mehr Kontrolle und Möglichkeiten bei der Konfiguration ihrer Privatsphäre. So können Nutzer im Rahmen der Einstellungen zwischen drei verschiedenen Stufen wählen: „basic“, „balanciert“ oder „strikt“. Je nachdem, welche Stufe ausgewählt ist, wird die Nachverfolgbarkeit reguliert. Über die standardmäßig aktivierte Tracking-Prävention auf dem Level „balanciert“ seien Nutzer von Beginn an geschützt.

    © Microsoft


     
  • Persönlicher surfen. Mit der neuen Edge-Version sind Layout, Design und Inhalte der Tab-Seite individuell anpassbar. Über Microsofts Addons Store sowie über Chromium-basierte Webshops, wie beispielsweise den Chrome Web Store, lassen sich favorisierte Erweiterungen installieren.
     
  • Vereinfachte Suche. Wichtig für Firmenkunden: Über die Integration von Microsoft Search in Bing sollen Anwender weniger Zeit bei der Suche aufwenden müssen, da es Mitarbeiter, Dokumente, Standorte und Gesprächsverläufe intelligent miteinander verbinden könne. Auf diese Weise können Unternehmenskunden mit Microsoft 365 auch firmenrelevante Informationen über die Adressleiste suchen.
     
  • Bessere Kompatibilität. Über den neuen Internet Explorer Modus erhält der Edge die Kompatibilität des Internet Explorer 11. Gängige Anwendungen des älteren Browsers sollen so auch reibungslos auf der neuen Version von Edge laufen.

 

Externer Link

Interessierte Kunden erhalten den neuen Edge hier ab sofort als Download.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten