Vorsicht: "Polizei-Trojaner" sperrt iPhones

User sollen 100€ zahlen

Vorsicht: "Polizei-Trojaner" sperrt iPhones

Wir zeigen Ihnen, wie sich ihr Handy kostenlos wieder flott machen.

Vor nicht allzu langer Zeit waren von dem als „Polizei-Trojaner“ bekannten Schadprogramm nur Computer-Nutzer betroffen. Wer sich die Software eingefangen hat, wurde nach dem Hochfahren des PCs aufgefordert, 100 Euro zu bezahlen, ansonsten bleibe der Rechner durch die Polizei gesperrt. Die Betrüger gaukeln dabei vor, dass illegale Inhalte auf dem PC gefunden wurden. Zuletzt wurde der lästige Virus aber auch schon auf Smartphones entdeckt . Und nun hat ein ähnliches Programm erstmals auch die mobilen iOS-Geräte von Apple erreicht. Konkret werden betroffene iPhones und iPads gesperrt. Wichtig: Der neue Fehler hat nichts mit der sogenannten „Killer-SMS“ zu tun, die viele iPhones vor einigen Wochen lahmlegte:

>>>Nachlesen: iPhone-Crash: So stoppen Sie die Killer-SMS

100 Euro für Freischaltung
Der Polizei-Trojaner wird dabei über den Safari-Browser verteilt. Betroffene Nutzer berichten davon, dass sie plötzlich eine Fehlermeldung am Display eingeblendet bekommen (siehe Screenshot). Laut dieser sollen sie über eine „800er-Nummer“ den Apple-Support kontaktieren. Natürlich handelt es sich dabei um einen Fake. Ruft man dort an, wird man aufgefordert 100 Euro zu bezahlen. Danach werde das Gerät wieder freigeschalten und man könne wieder problemlos surfen. Doch das sollte man auf keinen Fall machen. Denn es gibt auch eine kostenlose Lösung, um den Bug zu beseitigen.

© oe24

Wer die Nummer wählt, wird in ein Callcenter weitergeleitet.

Kostenlose Lösung
Zunächst müssen betroffene User den Home-Button drücken um das iPhone oder iPad aus dem Ruhemodus zu holen. Im Anschluss daran muss der Flugmodus aktiviert werden. Danach öffnet man das Einstellungsmenü und geht zu den Safari-Einstellungen. Dort müssen die Nutzer den Verlauf und die Cookies löschen. Wenn man nun den Browser öffnet sollte die Nachricht verschwunden sein. Ist das der Fall, kann man den Flugzeugmodus wieder deaktivieren und das Gerät sollte wieder einwandfrei funktionieren.

>>>Nachlesen: So entfernen Sie den Android-Trojaner

>>>Nachlesen: Vorsicht: Trojaner greift iPhones an

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten