WhatsApp-Nachrichten nach Verschicken änderbar

Neues Top-Feature

WhatsApp-Nachrichten nach Verschicken änderbar

Nutzer sollen den Text künftig auch nachträglich noch ändern können.

Es dürfte wohl schon fast jedem WhatsApp-Nutzer einmal passiert, eine Nachricht verschickt zu haben, in die sich ein blöder oder peinlicher Fehler eingeschlichen hat. Sei es aufgrund der Autokorrektur, Zeitmangel oder Unachtsamkeit. Bisher konnte man da im Nachhinein nichts mehr machen. Doch das könnte schon bald der Vergangenheit angehören. Wie berichtet, tüftelt der beliebteste Messenger-Dienst der Welt derzeit gerade an einer Zurückhol-Funktion (Stichwort „Revoke“) . Und diese dürfte um ein weiteres Feature erweitert werden.

„Edit“-Button

So hat WhatsAppBetaInfo (WABetaInfo) in einer äußerst frühen Testversion von WhatsApp eine Änderungsfunktion entdeckt. Neben dem „Revoke“- (zurückziehen) und „Reply“- (beantworten) ist auch ein „Edit“-Button (ändern) enthalten:

© WABetaInfo
WhatsApp-Nachrichten nach Verschicken änderbar
× WhatsApp-Nachrichten nach Verschicken änderbar
©WABetaInfo

Wird der Empfänger informiert?

Wie die nachträglichen Änderungen genau funktionieren werden, wurde noch nicht herausgefunden. So bleibt es abzuwarten, ob der Empfänger einen Hinweis findet, wenn eine Nachricht geändert wurde. Oder ob sich frühere Versionen einer Nachricht anzeigen lassen. Letzteres ist unter anderem bei nachträglich veränderten Facebook-Postings möglich. Bei der Testversion mit der Revoke-Funktion wird dem Empfänger jedenfalls angezeigt, wenn eine Nachricht vom Absender zurückgezogen wurde.

Fazit

Da sich die beiden Beta-Versionen von WhatsApp noch in einem sehr frühen Stadium befinden, steht derzeit noch nicht fest, ob es die Revoke- und die Edit-Funktion überhaupt in eine Serienversion des Dienstes schaffen. Zahlreiche Nutzer würden sich über die Features, mit denen die Nachrichten im Nachhinein beeinflusst werden können, sicherlich freuen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten