sony_vaio

Digital

Sonys Vaio-Laptops laufen heiß

Artikel teilen

Insgesamt sind eine halbe Million Geräte der F- und C-Serie betroffen.

Sony hat am Mittwoch (Ortszeit) seine Kunden weltweit vor einer möglichen Überhitzung bei Laptops der Vaio-Serie gewarnt. Wie der japanische Hersteller in Tokio mitteilte seien rund eine halbe Million Geräte, die Hälfte davon in den USA, die andere in Europa, Japan und China betroffen.

VPCF11 und VPCW2
In manchen Vaio-Geräten der F11- und CW2-Serie, die ab Jänner verkauft wurden, könne der Chip zur Wärmeregulierung defekt sein. Das könne zu Überhitzung und möglichen Verbrennungen führen. Sony betonte, der Defekt habe noch zu keinerlei Verletzungen geführt.

Neue Software sorgt für Abhilfe
39 Kunden weltweit hätten sich aber beschwert, ihr Laptop habe sich wegen der Überhitzung verformt. Sony bietet betroffenen Kunden eine Software zum Herunterladen an, um den Defekt zu beheben.

Auf der Support-Seite kann mittels der Seriennummer kontrolliert werden, ob man einen betroffenen Laptop besitzt.

Hier geht es direkt zur Kontrollseite

Die passende Software können Sie sich hier herunterladen:

Modell VPCF11

Modell VPCCW2

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo