Vivo: Android 12-Update und neue AirPods-Gegner

Digital

Vivo: Android 12-Update und neue AirPods-Gegner

Artikel teilen

IT-Konzern verpasst seinen Smartphones ein Software-Update und greift mit kabellosen Kopfhörern an. 

Gute Nachrichten für Besitzer von  Vivo-Smartphones : Der chinesische IT-Konzern hat am Freitag angekündigt, dass alle europäischen Smartphones ein Update auf Android 12 erhalten werden. Darüber hinaus bringt Vivo ab sofort erstmals True-Wireless Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung in den heimischen Handel.

Android 12

Der Rollout der ersten Version von Android 12 in Europa verläuft laut dem Konzern in drei Wellen. In Österreich sollen ab Ende Jänner 2022 zunächst das X60 Pro (Bild unten) sowie das V21 5G (Bild oben) das Update auf das neue Google-Betriebssystem erhalten. Ende Februar sollen zwei Modelle der Y-Serie (Y72 5G, Y52 5G) folgen. Drei weitere Smartphones der Y-Serie (Y33s, Y21, Y21s) erhalten Android 12 laut Vivo ab Ende April sowie das Y20s ab Juni.

© Vivo
Vivo: Android 12-Update und neue AirPods-Gegner
× Vivo: Android 12-Update und neue AirPods-Gegner

 

AirPods-Gegner

In anderen Ländern hat Vivo kabellose Kopfhörer schon länger auf dem Markt. Nun starten die Wearables auch in Österreich. Konkret handelt es sich dabei um die TWS 2 ANC mit aktiver Geräuschunterdrückung sowie um das Einsteigermodell TWS 2E.

© Vivo
Vivo: Android 12-Update und neue AirPods-Gegner
× Vivo: Android 12-Update und neue AirPods-Gegner

 
  • Top-Modell

Das Top-Modell TWS 2 ANC setzt bei der Geräuschunterdrückung auf eine dynamische Technologie, die Nebengeräusche bis zu 40 dB ausblenden soll. Nutzer können mit einer Berührung Geräusche von außen hören, ohne die Kopfhörer herausnehmen zu müssen. Das ist vor allem dann praktisch, wenn man sich unterhalten will oder auf Ansagen am Bahnhof angewiesen ist. Bei der Verwendung als Freisprechfunktion, sollen die Nutzer von einem dreifachen Mikrofonfilter profitieren. Wichtiger dürfte den meisten der Sound sein. Hier wollen die TWS 2 ANC u.a. mit 12,2-Millimeter-Treibern und Qualcomms aptX Adaptive Audio Codec-Technologie (für verlustfreie Musikwiedergabe) punkten. Zudem ist eine sogenannte DEEP-HD Ultra HD Audio Engine verbaut, welche die QHS-6Mbps-Technologie für die Sprach- und Klangübertragung zwischen Kopfhörern und Smartphone nutzt.

© Vivo
Vivo: Android 12-Update und neue AirPods-Gegner
× Vivo: Android 12-Update und neue AirPods-Gegner

 

Die Kopplung erfolgt über den Bluetooth-Standard Low Energy 5.2. Neben der direkten Toucheingabe auf den EarBuds stehen der Google Assistant und eine App zur Bedienung bereit. Transportiert und aufgeladen werden die TWS 2 ANC über das Ladecase mit integriertem Akku. Vivo verlangt für seine AirPods-Gegner 139 Euro.

  • Einsteiger

Wer weniger Geld ausgeben will, könnte mit den TWS 2E glücklich werden. Das Einstiegsmodell kostet nur 79 Euro, bietet aber keine aktive Geräuschunterdrückung. Die günstigen EarBuds sind in den Farben Moonlight White oder Starry Blue erhältlich und verfügen u.a. über Touch-Bedienelemente sowie 12,2-Millimeter-Treiber. Genau wie das Top-Modell können die TWS 2e über Bluetooth 5.2 mit mehreren Geräten gleichzeitig verbunden werden. Die Akkulaufzeit gibt Vivo mit mehr als sieben Stunden an. Bei voll aufgeladenem Ladecase sollen die Nutzer insgesamt bis zu 26 Stunden lang ihre Lieblingsmusik genießen können.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo