videogame

40 Mrd Dollar Umsatz

Wachstum in der Videospiel-Branche schwächt ab

Das Wachstum soll 2008 auf 13 Prozent zurückgehen. Der Welt-Umsatz bei Videospiel-Verkäufen wird auf 40 Mrd. Dollar taxiert.

Die Videospiel-Branche in den USA muss sich nach Verbandseinschätzung im laufenden Jahr auf ein langsameres Wachstum einstellen.

"Nur" 13 Prozent Wachstum für 2008
Der Umsatz werde 2008 voraussichtlich nur um 13 Prozent auf 17,9 Mrd. Dollar (12,15 Mrd. Euro) zulegen, teilte der Unterhaltungselektronik-Verband CEA in Las Vegas mit. Im Vorjahr zuvor hatte der Anstieg noch 22 Prozent auf 15,8 Mrd. Dollar betragen.

Der weltweite Umsatz der Branche wird für 2007 auf rund 40 Milliarden Dollar geschätzt.

2007: Wachstum wegen neuer Konsolen
Der Verband begründete seine Prognose mit einem erwarteten Rückgang beim Verkauf von Hardware. Im Zuge der Markteinführung von neuen Spielekonsolen war der Umsatz mit Hardware 2007 noch um 50 Prozent auf 6,6 Mrd. Dollar geklettert.

Der japanische Elektronikkonzern Sony hatte seine PlayStation 3 und sein Erzrivale Nintendo die Spielekonsole Wii vor gut einem Jahr auf den Markt gebracht.

Weniger Hardware mehr Software
Für dieses Jahr rechnet der Verband wegen sinkender Nachfrage bei Verbrauchern mit einem Schrumpfen auf 6,4 Mrd. Dollar. Der Umsatz mit Software für die Videospiele-Branche wird dagegen nach Ansicht des Verbandes auf 11,5 Milliarden Dollar von 9,1 Mrd. Dollar steigen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten