Witwe von Steve Jobs spendet 25 Mrd. Euro

Vermögen des Apple-Gründers

Witwe von Steve Jobs spendet 25 Mrd. Euro

Ihre drei Kinder dürften von dem gesamten Vermögen des Apple-Gründers so gut wie nichts bekommen.

Als  Apple -Gründer  Steve Jobs  (links im Bild) im Jahr 2011 starb, wurde seine Ehefrau auf einen Schlag zur Multi-Milliardären. Aktuell nimmt sie im Ranking der Superreichen Platz 35 ein. Doch  Laurene Powell Jobs  (rechts) sind Geld an sich und die Anhäufung von immer mehr Vermögen laut eigenen Angaben nicht so wichtig. Das unterstreicht die Witwe von Steve Jobs nun eindrucksvoll.

Kinder gehen leer aus

In einem aktuellen Interview mit der New York Times gab Laurene Powell Jobs bekannt, dass sie ihr gesamtes Vermögen spenden wolle. Die 56-Jährige hat von ihrem Mann knapp 25 Milliarden Euro geerbt. Von dieser Summe soll aber so gut wie nichts an ihre drei Kinder gehen. Diese wüssten das bereits.

Viele Möglichkeiten

Eine wichtige Antwort blieb Laurene Powell Jobs aber noch schuldig. An wen das Vermögen gespendet werden soll, hat sie nämlich nicht verraten. Bei einer Summe von 25 Milliarden Euro dürften aber gleich mehrere Projekte, Institutionen, Bildungseinrichtungen, etc. zum Zug kommen.

>>>Nachlesen:  Steve Jobs: Seine Ehefrau gab ihm Kraft

>>>Nachlesen:  Witwe bringt Jobs' Disney-Milliarden in Stiftung



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten