Youtube soll islamistische Inhalte entfernen

US-Senator

Youtube soll islamistische Inhalte entfernen

Einem US-Senator passt es gar nicht, dass auf Youtube auch Islamisten zu Wort kommen dürfen.

Der US-Senator Joe Lieberman hat in einem Brief an Google-CEO Eric Schmidt die Entfernung islamistischer Videos von Youtube gefordert. Er wirft Google vor, nicht genug gegen die Verbreitung von Videos zu unternehmen, die gewalttätig seien oder Terror-Organisationen zum Anwerben neuer Mitglieder dienen.

Google entfernte einzelne Videos
"Wenn die Nutzung von Youtube zur Verbreitung terroristischer Ziele und Methoden eingeschränkt wird, leistet Google einen wichtigen Beitrag zur nationalen Sicherheit," so Lieberman in dem Brief. Google entfernte daraufhin ein paar der von Lieberman angesprochenen Videos, sprach sich allerdings gegen eine allgemeine Zensur aus.

Freie Meinung für Youtube wichtig
"Youtube unterstützt die freie Meinungsäußerung und schützt das Recht jedes Individuums, auch unpopuläre Ansichten zu vertreten", erklärte das Unternehmen in einem Blogeintrag. "Wir sind davon überzeugt, dass Youtubes Erfolg darauf gründet, dass wir alle akzeptablen Inhalte erlauben und sich dadurch jeder eine eigene Meinung bilden kann."

Anbieter in den USA sind rechtlich nicht verpflichtet, islamistische oder anstößige Inhalte von ihren Webpages zu entfernen. In den Youtube-Richtlinien ist lediglich vermerkt, dass Gewalt-Darstellungen oder "unangemessene Inhalte" wie etwa das Basteln von Bomben entfernt werden können.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten