Rührend: Channing Tatum widmet seiner gestorbenen Hündin Film

Soll 2021 in die Kinos kommen

Rührend: Channing Tatum widmet seiner gestorbenen Hündin Film

Hollywood. Hollywoodstar Channing Tatum arbeitet an einem Film, zu dem ihn seine gestorbene Hündin Lulu inspiriert hat. "Vor etwas über einem Jahr kam ich von einem Roadtrip zurück, auf dem ich meiner besten Freundin goodbye sagte. Nun mache ich, inspiriert von ihr, einen Film", schrieb der Schauspieler auf Instagram. Dazu postete er drei Fotos von Lulu und einem weiteren Hund, der die Hündin darstellt.
 
Lulu war vor etwa einem Jahr an Krebs gestorben. Tatum hatte immer wieder auf Instagram mit Foto- und Videoeinträgen an sie erinnert. Nun sei er sehr stolz auf die Veröffentlichung des Films "Dog" durch die MGM-Studios. Er soll am Valentinstagswochenende 2021 in die Kinos kommen.
 
Wie US-Medien berichten, spielt Tatum in "Dog" den Army Ranger Briggs auf einem Roadtrip mit seiner Gefährtin Lulu. Tatum ist demnach nicht nur Darsteller, sondern auch Co-Regisseur des Films. Das Drehbuch habe sein Kreativpartner Reid Carolin geschrieben. Beide haben bereits Filme wie "22 Jump Street" und "Magic Mike" sowie die Live-Show "Magic Mike Live" produziert.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top-Videos des Tages

Live auf oe24.TV 1 / 7

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum