JK Rowling, Rupert Grint, Daniel Radcliffe

Die ganze Wahrheit

Rowling: Das ist dran an Potter-Gerüchten

Snape ein Vampir? Ron ein zeitreisender Dumbledore? Autorin klärt auf.

Auch viele Jahre nach dem Ende der Harry Potter-Bücher beschäftigen sich die Fans noch mit einigen Theorien rund um den Zauberlehrling und seine Freunde. Und J.K. Rowling beschloss nun, via Twitter für Aufklärung zu sorgen, nachdem sie bereits verriet, dass der Name "Voldemort" immer falsch ausgesprochen wurde.

Aufklärung
Was ist zum Beispiel dran an dem Gerücht, dass Ron Weasley eigentlich ein zeitreisender Dumbledore ist (was seine Geschichte mit Hermine etwas schwierig gestalten würde)? "Falsche Theorie", schrieb die Autorin auf Twitter. Sie muss es schließlich wissen.

Im Netz tauchten auch die Spekulationen auf, Draco Malfoy sei ein Werwolf und Professor Severus Snape ein Vampir. Auch dazu bezog Rowling nun Stellung und - wie nicht anders zu erwarten war - haben auch diese Gerüchte keinen wahren Kern. "Das habe ich zuvor noch nie gehört. Draco ist definitiv kein Werwolf (und Snape kein Vampir)", stellte sie klar.

Eine kleine Freude bereitete die Schriftstellerin ihren Fans aber trotzdem. Denn sie beantwortete auch die Frage, wonach Snape den rieche: "Nach Verbitterung und alten Schuhen." Wäre das also auch endlich geklärt.