Bayreuther Festspiele

Große Premiere

Bayreuther Festspiele begehen Jubiläumsjahr

Traditionelle Eröffnung am 25. Juli mit "Der Fliegende  Holländer".

Mit der Aufführung des "Fliegenden Holländer" starten heu am Donnerstagabend die Bayreuther Festspiele traditionell am 25. Juli ins laufende Jubiläumsjahr. Heuer wird schließlich der 200. Geburtstag des Komponisten und Festspielgründers Richard Wagner begangen. Bei der "Holländer"-Inszenierung von Jan Philipp Gloger, die bei der Premiere im Vorjahr als zu brav kritisiert wurde, steht zur Eröffnung mit Dirigent Christian Thielemann der mittlerweile unumstrittene Star des Grünen Hügels am Pult.

Große Erwartungen an den "Ring"
Der eigentliche Höhepunkt der heurigen Festspiele folgt dann tags darauf: Am Freitagabend wird der neue "Ring des Nibelungen" in der Regie von Frank Castorf und unter der Stabführung von Kirill Petrenko mit dem "Rheingold" seinen Auftakt feiern. Nicht nur die beiden Festspielleiterinnen Katharina Wagner und Eva Wagner-Pasquier warten gespannt auf Castorfs Neuinszenierung. Schließlich hat der Intendant der Berliner Volksbühne einen Ruf als Stückezertrümmerer zu verlieren und will seinen "Ring" im Erdölzeitalter ansiedeln.