Schell präsentiert "Salute to Vienna"

Wiener Konzerthaus

Schell präsentiert "Salute to Vienna"

"Salute to Vienna-US-Konzertreihe gastiert am 25. April im Konzerthaus.

Einem - etwas verspäteten - musikalischen "Neujahrsgruß" kann man am 25. April im Wiener Konzerthaus entgegennehmen: Der US-amerikanische TV-Sender PBS, der seit 1995 die Konzertreihe "Salute to Vienna" mit Fokus auf Johann Strauß und seine Zeitgenossen veranstaltet, kommt zum zweiten Mal mit dem Projekt nach Wien.

Maximilian Schell führ durch den Abend
Das Symphonieorchester der Volksoper wird unter den Dirigenten Peter Guth und Manuel Lopez Gomez Stücke von Strauß oder Franz Lehar zum Besten geben, das TV-Publikum in den USA ist live dabei. Präsentiert wird die große Operetten-Gala von Maximilian Schell und Frederica von Stade.

Operette im Zentrum der Gala
Nach dem Gastspiel 1999, damals unter dem Motto "A Strauss Gershwin Gala", widmet man sich heuer der Operette, womit sich das Publikum auf Auszüge aus "Die Fledermaus" oder "Die lustige Witwe" freuen darf. Als Solisten werden u.a. Russel Watson, Daniel Serafin, Daniela Fally oder Alexandra Reinprecht ihre Stimmen erheben, abgerundet wird das Programm von den Wiener Sängerknaben und dem Staatsopernballett, wie es in einer Aussendung heißt. Als Gastgeber fungieren an dem Abend die US-Mezzosopranistin Frederica von Stade und Oscar-Preisträger Maximilian Schell. Im August soll das Musikereignis dann auf CD und DVD erscheinen.

Info
Alle Informationen zu "Salute to Vienna" sowie Tickets erhalten Sie unter www.konzerthaus.at.

Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2013

Die Kultur-Highlights des Jahres 2013

×

    Hier geht es zu den spannendsten Videos des Tages.