Mozarts Verführer im Grand Hotel Salzburg

"Don Giovanni"

Mozarts Verführer im Grand Hotel Salzburg

Wiederaufnahme im Haus für Mozart.

Über Don Giovanni im Hotel hat man sich schon vor Jahren im Theater an der Wien in Keith Warners Inszenierung geärgert. 2014 hatte Regisseur Sven-Eric Bechtolf dieselbe Idee: Er siedelte Mozarts Jahrtausendwerk vom erotomanischen Verführer, der wie ein Komet über den Himmel rast, bevor er explodiert und in die Hölle fährt, in der Lobby eines Grand Hotels in den 1920er-Jahren an und verzwergte die gigantische Oper mit überflüssigem Hotelpersonal und Teufeln.

Attraktiver Wüstling: Ildebrando D´Arcangelo

Gestern wurde die Produktion unter dem Salzburg-Debütanten Alain Altinoglu fern vom Originalklang im Haus für Mozart wieder aufgenommen. Als attraktiver Wüstling ist wieder der italienische Bass Ildebrando D’Arcangelo zu erleben, Luca Pisaroni gemahnt als Diener Leporello an Buster Keaton.