Diesel, Swift & Co.

People's Choice Awards: Die Abräumer

"Fast & Furious 7", Taylor Swift, Melissa McCarthy: Die Gewinner.

US-Sängerin Taylor Swift (26) hat bei den People's Choice Awards in Los Angeles in der Nacht zum Donnerstag zwei Preise gewonnen - als beste Sängerin und als bester Pop-Star. In der Pop-Kategorie schlug sie den britischen Sänger Ed Sheeran und die Kolleginnen Demi Lovato, Kelly Clarkson und Selena Gomez. Die Vergabe der People's Choice Awards basiert hauptsächlich auf Online-Abstimmungen von Fans.

Diashow: People's Choice Awards: Die Stars

Kino-Sieger
Sandra Bullock und Channing Tatum holten bei der 42. Verleihung die Preise als beliebteste Schauspieler. Johnny Depp und Dakota Johnson wurden zu den besten Drama-Darstellern gekürt. Zwei Trophäen gingen an die Komikerin Melissa McCarthy, als beste Film- und Fernsehkomödiantin. Einen Doppel-Sieg trug auch "Fast & Furious 7" als beliebtester Film und Action-Film davon.

Musik-Abräumer
Weitere Preise gingen an Justin Bieber (Bester Song "What Do You Mean?"), Madonna ("Musik-Ikone") und Britney Spears als beliebteste "Social Media Berühmtheit". Die Fernsehmoderatorin Ellen DeGeneres wurde für ihr humanitäres Engagement mit einem Sonderpreis geehrt.