Franz Brei im Duo mit Michael Hirte

"Lebenslieder"

Pfarrer Brei erhielt Platin für Album

Auszeichnung für mehr als 20.000 verkaufte CDs - Papst Benedikt XVI. schrieb Glückwünsche.

Nach Gold hat der steirische Pfarrer und Volksmusiker Franz Brei mit seinem Album "Lebenslieder" nun auch den Platin-Status für mehr als 20.000 verkaufte CDs in Österreich ergattert. Die Auszeichnung wurde ihm und dem Chor "signum!" am Sonntag beim Gottesdienst in der Pfarrkirche in seinem Heimatort Breitenfeld an der Rittschein (Bezirk Feldbach) von Sony Music Entertainment überreicht. Auch von Papst Benedikt XVI., der in das Album reingehört hatte, erhielt der Sänger in der Soutane handgeschriebene Glückwünsche.

Trotz seines Erfolgs - auch beim "Grand Prix der Volksmusik", bei dem er mit seinem ersten Lied "Das Leben..." angetreten war und den dritten Platz erreicht hatte - wolle sich der 41-jährige Brei nun nicht vermehrt um die Musik kümmern: "Ich bin Seelsorger aus Berufung, meine Musik soll den Menschen Freude bringen und helfen," meinte der Pfarrer. Seine Fans können ihn bei seinem nächsten Auftritt am 16. Mai bei den Seefesttagen am Schwarzlsee in Unterpremstätten bei Graz bejubeln.