Wolfgang BÖCK

Saison-Start

Sachen zum Lachen mit Böck und Haider

Sommertheater: Premieren in Kobersdorf, Stockerau und Wien.

Kobersdorf: "Der eingebildete Kranke"
Wolfgang Böck nimmt wie jedes Jahr Urlaub von seinen großen TV-Rollen. Als Intendant der Schloss-Spiele im burgenländischen Kobersdorf hat er heuer Molières Lustspielklassiker Der eingebildete Kranke angesetzt und spielt den Arzt Monsieur Diafoirus, der dem Hypochonder Argan (Fritz Hammel) die Lust am Leiden austreiben will.
Regie: Christine Wipplinger (Schloss Kobersdorf, Do.–So., 20.30 Uhr, bis 31. 7.).

Stockerau: "Sie spielen unser Lied"
Alfons Haider, Intendant und Hauptdarsteller, stellt ein Broadway-Musical aus New York auf die Bühne vor der Stockerauer Barockkirche. Sie spielen unser Lied stammt von Neil Simon (Die Sunny-Boys) und Marvin Hamlisch (A Chorus Line); die Komödie handelt von einem Komponisten (Haider), der einer neuen Texterin (Ines Hengl-Pirker) begegnet. Bald beginnt eine konfliktreiche Romanze …
Regie: Gabriel Barylli (Stockerau, Festspielplatz oder bei Regen Saal Z 2000. Di.–Sa., 20 Uhr. Bis 13. August.)

Wien: "Die Csardasfürstin"
Der Wiener Operettensommer bringt Aktivität ins sommerlich schläfrige Bühnenleben der Hauptstadt. In Kálmáns Die Csardasfürstin spielt Patricia Nesy die umschwärmte Sylva und Eugene Amesmann ihren Galan.
Regie: Reinhard Hauser. (Wien 4., Schlosspark Theresianum, Di.–Fr., 20 Uhr. Bis 5. 8.).

Überblick: