Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Vom Programm gestrichen

Schwarzeneggers 'Kindergarten Cop' zu rassistisch für Film Festival

Das Filmvestival in Oregon streicht den Kult-Film "Kindergarten Cop" aus dem Programm. Der Grund: Der Film würde die "Traumatisierung von Kindern durch die Polizei glorifizieren".

Arnold Schwarzeneggers Film "Kindergarten Cop" wurde in der Stadt Astoria in Oregon gedreht und hätte dort zum 30. Jubiläum beim Northwest Filmfestival gezeigt werden sollen - doch nun wurde er auf Druck von Anti-Polizei-Gruppierungen vom Programm gestrichen. Der Grund: Der Film sei rassistisch und glorifiziere Polizeigewalt.

Einer der Auslöser war ein Tweet des örtlichen Autors und Polizeikritikers Lois Leveen, in dem er schreibt: „Klar ist KINDERGARTEN COP nur ein Film, so wie BIRTH OF A NATION und VOM WINDE VERWEHT es auch sind. Doch die sind nicht Fun für die ganze Familie, sondern Relikte einer Popkultur, die rassistische Vorurteile speist. Was bitte ist witzig daran, wenn die Polizei in der Schule auftaucht. Und wenn man das ‚Von der Schule in den Knast‘- Bild verniedlicht, in dem afroamerikanische, lateinamerikanische und andere Nicht-weiße Kids kriminalisiert anstatt unterrichtet werden?“