Rudi Roubinek & Reinhard Nowak

Theaterkritik

"Seyffenstein" auf Thai-Urlaub

Rabenhof: Rudi Roubinek & Reinhard Nowak spielen "In Urlaub".

Für Lachstürme beim Publikum sorgten Rudi Roubinek und Reinhard Nowak am Mittwoch im ausverkauften Wiener Rabenhof-Theater mit der Premiere ihres Stückes In Urlaub (Regie: Roman Freigaßner). Der aus dem Wiener Arbeiterbezirk Ottakring stammende Elektriker Erich Hweza (Nowak) und der niederösterreichische Finanzbeamte Siegfried Prellhofer (Roubinek) treffen in einem All-inclusive-Club in Thailand zufällig aufeinander. So wenig sich ihre Interessen zu decken scheinen – der eine will die Kultur des Landes kennenlernen, der andere die Frauen –, so rasch verbrüdern sich beide. Denn letztendlich hat auch Sigi nur ein Ziel: eine Frau zu finden, die er heiraten und nach Österreich mitnehmen kann. Enttäuscht vom Leben sind sie beide, und auch zum Thema Frauen erleben sie in Thailand nur Enttäuschungen.

In Urlaub, mit nüchternem Bühnenbild ausgestattet, ist vollgestopft mit Klischees. Die Texte pendeln zwischen Wort- und Brachialwitz. Und weil jedes Klischee auch auf (viel) Wahrheit basiert, bleibt dem Zuschauer so mancher Lacher im Halse stecken. (Bis 21. November; Karten: 01/712 82 82.)