status_quo

Party-Alarm

Status Quo live in Wien, Graz und Dornbirn

ÖSTERREICH holt die Gitarren-Rocker Status Quo mit allen Welthits im Juli nach Graz, Wien und Dornbirn. Karten ab sofort erhältlich.

Rockin’ All Over The World, What You’re Proposing oder Whatever You Want – seit nunmehr 40 Jahren sorgen Status Quo mit mehr oder weniger ein- und dem selben Gitarren-Riff für Furore und verkauften weltweit über 118 Millionen Platten. Jetzt holt ÖSTERREICH die erfolgreichen Boogie-Rocker rund um Francis Rossi (Gesang, Gitarre) und Rick Parfitt (Gitarre) für drei Konzerte nach Graz (8. Juli), Wien (9. Juli) und Dornbirn (11. Juli). Tickets für dieses Gitarren- und Musik-Fest gibt’s ab sofort unter der Telefonnummer 01 96 096-888.

63 Hits, nur eine Nummer 1
Schon 1968 stießen Status Quo, die ursprünglich Traffic hießen und sich, nach ­einer Klage von Musik-Legende Steve Winwood, ursprünglich The Muhammad Alis nennen wollten, mit ihrer Debut-Single Pictures Of Matchstick Men bis auf Platz sieben der US-Charts vor. Dies sollte der einzige US-Hit bleiben, doch die Band ­reüssierte mit ihren immer wiederkehrenden Gitarren-Sound („Scheinbar können wir nicht mehr als drei Akkorde, die aber perfekt!“) vor allem in der britischen Heimat: 63-mal, und damit öfter als alle anderen Musiker, waren Status Quo in den Top 40 der Charts . Trotzdem hatten sie in England bislang nur einen Nummer-Eins-Hit: Down Down, 1975. In Österreich waren sie 1986 mit In The Army Now an der Chartspitze.

6.000 Konzerte
Status Quo haben in ihrer Erfolgs-Karriere mehr als 6.000 Konzerte vor insgesamt über 25 Millionen Fans gespielt. Am 13. Juli 1985 wurden sie von Bob Geldof auserwählt, um Live Aid zu eröffnen. Trotz 40 Dienstjahren rocken die Briten noch immer 150 Konzerte pro Jahr – drei davon im Juli auch in Österreich.