Supermax: Ehrengrab neben Falco und Danzer

Beisetzung am 1. April

Supermax: Ehrengrab neben Falco und Danzer

Supermax Kurt Hauenstein wird nun doch in einem Ehrengrab beigesetzt.

Am 20. März verstarb Kurt Hauenstein ­alias Supermax 62-jährig an Herzversagen. Mittlerweile wurde ein Bestattungstermin fixiert: Der Kultmusiker (Love Machine) wird am 1. April am Wiener Zentralfriedhof beigesetzt.

Dabei sein werden Angehörige, Freunde aus der Biker-Szene, zahlreiche Fans sowie Supermax-Manager und Intimus Herbert Gruber. Er sprach davon, dass Hauenstein kein Ehrengrab bekäme („Es ist beschämend“). Doch wie ÖSTERREICH von Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny erfuhr, erinnert man sich sehr wohl an Supermax.

2008 erhielt er sogar das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien, also wird ihm auch ein Ehrengrab zuteil. Mailath-Pokorny zu ÖSTERREICH: „Kurt Hauenstein bekommt ein ehrenhalber gewidmetes Grab. In nächster Nähe zu Falco, Niki List und Georg Danzer!“

Somit findet der Musikliebling seine letzte Ruhe im Kreise weiterer großartiger österreichischer Künstler. Und auch seine Fans haben dann eine angemessene Pilgerstätte, um ihrem Supermax möglichst nahe zu sein.