Fürst Albert und Fürstin Charlene von Monaco

Vor Hochzeit

Charlene wollte 3 Mal flüchten

Monacos neue Fürstin ist im Mai in die südafrikanische Botschaft geflüchtet.

Französische Medien berichten: Monacos neue Fürstin sei im Mai in die südafrikanische Botschaft geflüchtet. Der Grund: weitere Albert-Kinder.
Monte Carlo. Ein alter „Fluch“ lastet auf dem Hause Grimaldi – fürstliche Ehen sind zur Traurigkeit verdammt. Dieses Schicksal holt nun offenbar auch das neueste Brautpaar eint: Denn nach dem französischen l´Express berichten nun selbst konservative Pariser Tageszeitungen wie Le Figaro oder gar die französische Nachrichtenagentur AFP von „Fluchtversuchen“ der traurigen neuen Ehefrau von Fürst Albert.

Demnach habe Charlene Wittstock – seit Samstag Fürstin Charlene Grimaldi – bereits dreimal versucht, dem goldenen monegassischen Käfig zu entfliehen:

  • Den ersten Fluchtversuch habe die gebürtige Südafrikanerin Anfang Mai in Paris geplant. Pikanterweise war sie im Wonnemonat gerade zur Anprobe ihres Hochzeitskleides bei Giorgio Armani. Sie sei vom noblen Faubourg Saint Honoré sei Charlene in die nahe gelegene südafrikanische Botschaft in Paris abgetaucht und wollte heim, berichten Medien. Albert überredete sie zum Bleiben.
  • Den zweiten „Ausbruch“ vor ihrer „Traum“-Hochzeit startete sie dem Vernehmen nach wenig später – am Tag des Grand Prix in Monte Carlo, Ende Mai. Die Gerüchte um weitere uneheliche Kinder von Albert seien damals für sie unerträglich laut geworden.
  • Die vorerst (?) letzte – vom Palast dementierte – „Abreise“ aus Monaco habe sie zehn Tage vor ihrer Trauung im Juni geprobt: Erst am Flughafen in Nizza, mit einem One Way Ticket nach Südafrika in der Tasche, hätten sie Hofschranzen aufgehalten und zu Albert zurückgebracht, berichtete das angesehene französische Nachrichtenmagazin L’Express.

Fürstin Charlene auf dem Weg nach Südafrika
Am 6. Juli wird die Profi-Schwimmerin tatsächlich in ihrer Heimat Südafrika erwartet – allerdings gemeinsam mit Ehemann Albert. Dort in den Weiten Südafrikas wollen die zwei „Liebenden“ ihre Flitterwochen verbringen. Eine große Hochzeitsparty soll mit ihren Freunden stattfinden. Bevor sie allerdings den Flieger in Charlenes Heimat besteigen, muss sich das monegassische Staatsoberhaupt allerdings schon wieder Vaterschaftstests stellen.

Ob die schöne Blondine dann wohl wieder versucht abzutauchen?

Mehr dazu