Thomas Gottschalk

Erstes Statement nach Ehe-Aus

Gottschalk sorgt mit 'Weiber'-Sager für Wirbel

Nach dem Ehe-Aus bricht er sein Schweigen und sorgt bei Fans gleich für Unmut

Wenn sich ein Mega-Star nach 40 Ehe-Jahren plötzlich scheiden lässt, dann kommt das für die Fans und Medien ziemlich überraschend und sorgt für jede Menge Aufsehen. So auch bei Talk-Legende Thomas Gottschalk (68) und dessen Ehe-Frau Thea (73). Dass Gottschalk noch dazu bereits mit seiner neuen Freundin Karina Mroß (57) die Feierabende verbringt, stößt einigen bitter auf. Dazu findet der Entertainer nun nach langem Schweigen harte Worte in seiner Radio-Show auf Bayern 1: „Die Leser irgendwelcher Weiberzeitungen, die gehen mir wirklich am Arsch vorbei – und was die da alles im Moment lesen müssen.“

Damit sorgt er gleich für den nächsten Wirbel: „Weiber“ kommt bei den weiblichen Fans nicht gut an.

Menschlich

Der Moderator erklärt weiter, dass er außerdem nicht wisse, „was man im Leben richtig und was man falsch macht. Man bemüht sich, wir gehen unseren Weg und werden älter.“ Was auch immer gerade in den Medien verbreitet werde, es gehe ihm gut und man müsse sich keine Sorgen machen.