Helmut Werner: Wer will noch mit ihm arbeiten?

Nach Schuldspruch

Helmut Werner: Wer will noch mit ihm arbeiten?

Lugners Schwiegersohn in spe schuldig gesprochen – nicht rechtskräftig verurteilt.

Künstler-Manager Helmut Werner könnte in Zukunft Probleme haben, Klienten zu finden. Denn Richterin Maxones-Kurkowski hat den Lugner-Schwiegersohn in spe am Montag wegen schwerer Körperverletzung schuldig gesprochen und zu sechs Monaten bedingter Haft verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.



Dem war eine handgreifliche Auseinandersetzung im Februar vorangegangen, in der Werner einem damals Minderjährigen die Nase gebrochen haben soll.

Reputation
Fraglich ist noch, welche Auswirkungen der noch nicht rechtskräftige Urteilsspruch – es gilt deshalb die Unschuldsvermutung – auf die weitere Karriere des Künstler-Managers Werner hat. Wer wird sich von ihm noch managen lassen wollen?

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×