Die "ÖSTERREICH"-Kritik aus London

ABBA: So genial ist die Avatar-Show

Artikel teilen

Echtes Konzert-Erlebnis oder doch nur großes Kino? Die neue ABBA Show im ''ÖSTERREICH''-Check.

London. Wird es „Super Trouper“ oder doch etwa gar ein „Waterloo“? Selten war die Spannung so groß wie beim Comeback von ABBA. Nach 42 Jahren Pause wagen sich Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid nun mit dem Multimedia-Spektakel „ABBAVoyage“ doch wieder auf die Bühne. Freilich nicht live-haftig, sondern nur als Avatare. Und dabei ja ist alles möglich: Ein bahnbrechendes neues Konzert-Erlebnis oder doch nur der schale Beigeschmack einer sündhaft teuren Video-Show.

© TZOe Zeidler
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show

© ABBA Voyage
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show

Live dabei. ÖSTERREICH machte den Live-Check in London und kam dabei aus dem Staunen nicht heraus. Auch wenn das Live-Feeling nicht hundertprozentig passt, so ist es doch, um mit Bennys Worten zu sprechen, „verdammt nah an einem Konzert“. Und auch am Kinoabend: Die Videoinszenierung ist hollywoodreif!

© ABBA Voyage
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show

© ABBA Voyage
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show

© ABBA Voyage
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show

© ABBA Voyage
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show

© TZOe Zeidler
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show

Dass die ABBA-Show fast perfekt funktioniert liegt erstens an den Fans – kollektive Ekstase: singen, tanzen, Freudentränen. Das Publikum ist bunt gemischt: Vom Teenie bis zur Omi. Die Ersten warteten schon Stunden vor dem Einlass vor der Halle. Jeder knipste ein Selfie vor der beeindruckenden ABBA-Arena.

Und dann liegt es natürlich an den Songs: „Dancing Queen“, „Mamma Mia“ oder „Fernando“ sind einfach in unserer DNA verankertes Allgemeingut und erklingen im Konzert-Surround-Sound halt doch noch besser als daheim. Dafür hat man ja die Original-Aufnahmen verwendet und jetzt mit einer 10-köpfigen Live-Band verstärkt.

Man fühlt sich ins Jahr 1979 zurück gebeamt

Zeitreise. Auch die Avatare, die mit 65 Millionen Pixeln projiziert werden und auch nur ca. 70 Prozent der Show zu sehen sind, funktionieren überraschend gut. Da wirkt nichts hölzern, peinlich oder billig. Da fühlt man sich wirklich ins Jahr 1979 zurück gebeamt. Je weiter man von der Bühne entfernt ist, umso echter wirken sie. Einzig die Zwischenfilme u.a. zu „Eagle“, wo die Avatare die Bühne verlassen, hätte man sich sparen können. Und auch die Augen der ABBAtare erscheinen bei näherer Betrachtung ein ganz klein wenig leblos. Das ist aber alles Jammern auf hohem Niveau. 

© TZOe Zeidler
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show

© TZOe Zeidler
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show

© TZOe Zeidler
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show

© TZOe Zeidler
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show

Die 20 Songs starke Setlist liefert nicht nur Welthits wie „SOS“, „Chiquitita“ oder „Thank You For The Musik“, sondern schon mit dem Opening „The Vistors“ und „Hole In Your Sole“ die ersten Schmankerln. Auch „When All Is Said And Done“ kann man durchaus unter der Rubrik Raritäten führen. Dafür werden aber „Super Trouper“ und „Money Money Money“ überraschenderweise ausgespart. Dafür gibt's die zwei Hits der 2021er Comeback- CD „Voyage“.

Die Show ist Weltklasse

Die Show ist Weltklasse: unzählige bunte Kostüme, Interaktion zwischen den ABBA-Stars, Licht- und Laser-Spektakel und sogar Zwischenansagen. Bei „Dancing Queen“ werden sogar hunderte Lichterketten quer über die Fans vom Hallendach gelassen.

© TZOe Zeidler
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show

© TZOe Zeidler
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show

© TZOe Zeidler
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show

© TZOe Zeidler
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show

Witzig: Vor dem Song Contest Klassiker „Waterloo“ erinnern sich ABBA auch an die „Null Punkte“ die England ihnen damals 1974 in Brighton gab. Das sorgte für Lacher, aber auch Buh-Rufe. Das Finale der knapp 100-minütigen Show bringt das ABBA-Comeback perfekt auf den Punkt: „The Winner Takes It All“. Als Überraschung kamen danach sogar noch Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid im Styling von heute auf die Bühne! Ob sie das wirklich leibhaftig waren oder auch nur ihre Avatare lässt die 3.000 Fans sicher noch wochenlang rätseln.

© TZOe Zeidler
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show
 

Die Produktionskosten von rund 150 Millionen Euro haben sich definitiv ausgezahlt: „ABBAVoyage“ setzt neue Maßstäbe in Punkto Entertainment. ABBA liefern mit ihrer Zeitreise in die 70er Jahre auch gleich einen Blick in die Zukunft. Wetten, dass da noch einige Avatar-Konzerte anderer Legenden folgen werden!

© TZOe Zeidler
ABBA: So genial ist die Avatar-Show
× ABBA: So genial ist die Avatar-Show
ÖSTERREICH-Musik-Redakteur Thomas Zeidler machte den Live-Check in London.

Das ist die Setlist der ABBA-Show

  • The Visitors
  • Hole In Your Sole
  • SOS
  • Knowing Me, Knowing You
  • Chiquitita
  • Fernando
  • Mamma Mia
  • Does Your Mother Know?
  • Eagle
  • Lay All Your Love On Me
  • Summer Night City
  • Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight)
  • Voulez-Vous
  • When All Is Said And Done
  • Don't Shut Me Down
  • I Still Have Faith In You
  • Waterloo
  • Thank You For The Music
  • Dancing Queen
  • Zugabe: The Winner Takes It All
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo