Adele bricht alle Rekorde

Weltweit auf Platz 1

Adele bricht alle Rekorde

Adele stürmt mit der Comeback-CD "30" wieder die Charts. Nach Premiere auf der Couch weltweit auf Platz eins. Natürlich auch in Österreich. 

Bei iTunes von 0 auf 1 – und das nicht nur wie erwartet in Österreich, sondern auch gleich in 87 weiteren Ländern. Von Argentinien bis Zimbabwe. Adele begeistert mit der Comeback-CD “30“ die ganze Welt. Auch bei Apple Music (in 101 Ländern auf Platz 1) und Spotify: meistgestreamte CD des Tages.

Rekorde. Seit Mitternacht hat das sechs Jahre lange Warten ein Ende. Adele rührt mit 12 bzw. 15 (Deluxe-Edition) Balladen voll Selbstmitleid die Welt zu Tränen! Schon die Vorab-Single „Easy On Me“ brach alle Rekorde: 163 Millionen YouTube-Klicks, 24 Millionen Spotify-Streams an einem Tag und bei iTunes in 86 Ländern auf Platz eins. Natürlich auch in Österreich.

Tränen. "Diese CD kann Leben retten, weil ich damit auch einen Leitfaden durch Beziehungs-Krisen liefere", erklärt Adele das emotionelle Werk, bei dem auch Sohn Angelo (8) und viele Tränen zu hören sind: "Kannst du hören, wie mein Herz bricht, wenn du dich an mich lehnst?", weint sie bei "My Little Love" bitterlich. Da geht eine beim Hören das Herz auf. 

Hit. Als Einstimmung ließ Adele schon Mittwochnacht das Internet glühen: A cappella und ungeschminkt (!) liefert sie den neuen Hit "To Be Loved" von ihrer Wohnzimmer-Couch. Die Fans waren am Ausflippen: "Der Hit des Jahrhunderts!" Die ersten Chart-Hype und die Verkaufszahlen bestätigen das!