FBI-Razzia bei Youtube-Star - Waffen beschlagnahmt

Bei Protesten randaliert

FBI-Razzia bei Youtube-Star - Waffen beschlagnahmt

Ein Spezialkommando des FBI verschaffte sich Zugriff auf die Wohnung von YouTube-Star Jake Paul - und beschlagnahmte mehrere Schusswaffen.

Die FBI-Agenten rückten mit einem gepanzerten Lastwagen an, um zu Jake Pauls Anwesen zu gelangen. Der Youtube-Star soll während des Einsatzes nicht anwesend gewesen sein, verkündete der Anwalt des 23-Jährigen. 

Grund für den Einsatz war ein Zwischenfall im Mai, bei dem Jake und seine Freunde am Rande eines "Black Lives Matter"-Protestes in einem Einkaufszentrum beim Plündern und Verwüsten von Eigentum erwischt worden seien. Ein Sprecher des FBI bestätigte, dass die Hausdurchsuchung damit zu tun habe, nannte jedoch keine Details. Insgesamt sollen bei der Razzia mehrere Schusswaffen aus Jake Pauls Villa beschlagnahmt worden sein. Zudem wurden mehrere bislang unbekannte Personen in Handschellen abgeführt. 

Erst vor wenigen Wochen musste die Polizei bei Jake Paul anrücken, da der 23-Jährige in seiner Villa eine Party schmiss - ohne die Corona-Maßnahmen oder Abstandsregeln einzuhalten.