Daniel Aminati

Gericht

Fernseh-Star als Schläger

Taxler k. o. geschlagen - Strafe: 29.000 Euro. 

Stars und ihr wildes Leben: Daniel Aminati (39, TV-Personality) trat mit seiner Band in einer Disco in Ischgl auf. Danach nimmt sich der Moderator (taff, Galileo) ein Taxi. Erste Station ein Würstelstand.

Aminati lässt sich Zeit, es kommt zum Streit. Schon bald wird der Hobbyboxer rabiat: Ein gezielter Faustschlag und der Lenker blutet – die Tat geschah 2008.

Die Spätfolgen sind gravierend – die Bindehaut wird schwer verletzt. Folge: Der Taxifahrer kann 13 Monate lang keine Nachtfahrten machen. Der finanzielle Schaden ist enorm.

Jetzt muss der Moderator 29.000 Euro Strafe zahlen
Im Jahr 2010 wurde der TV-Star geklagt – auf Schadenersatz und Schmerzensgeld. Aber: Vor dem Richter erschien dieser Fall damals nicht, man einigte sich außergerichtlich. Aminati zahlte 2.000 Euro.

Doch das war dem Tiroler Lenker zu wenig, es folgte ein Zivilprozess. Jetzt entschied das Oberlandesgericht: Promi Aminati muss 29.000 Euro Geldstrafe zahlen. Außerdem haftet der Moderator auch für alle Folgeschäden der Augenverletzung.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages