Jetzt ist es amtlich

Große Überraschung bei Gates-Scheidung

Bill und Melinda Gates sind nun offiziell geschieden.

Nach 27 gemeinsamen Jahren haben sich Bill und Melinda Gates im Frühling dieses Jahres völlig überraschend getrennt. „Nach reiflicher Überlegung und viel Arbeit an unserer Beziehung haben wir die Entscheidung getroffen, unsere Ehe zu beenden“, hieß es in einer Erklärung im Mai.

Details zur Scheidung

Nun ist die Scheidung bereits durch: Wie TMZ berichtet, ist die Ehe der Gates‘ seit Montag auch offiziell beendet. Das Blatt berichtet dabei auch von teils überraschenden Details der Trennung. Entgegen der bisherigen Meinung gibt es keinen Ehevertrag, sondern einen Trennungsvertrag, den die beiden bereits früher unterschrieben haben. Dieser regelt genau, wie das Vermögen des Ehepaars aufgeteilt wird. Keiner der beiden bekommt demnach Unterhalt – da die gemeinsamen Kinder bereits volljährig sind, ging es auch nicht ums Sorgerecht.

Melinda Gates (geborene French) wird den Nachnamen ihres Ex-Namens behalten und auch weiterhin tragen. Die beiden Ex-Partner wollen auch zusammen die „Bill and Melinda Gates Foundation“ führen.

Bill Gates, der 1975 zusammen mit Paul Allen den späteren IT-Riesen Microsoft gegründet hatte, gilt als einer der reichsten Menschen der Welt. Dem Magazin "Forbes" zufolge soll das Vermögen des 65-Jährigen mehr als 130 Milliarden US-Dollar betragen, womit er aktuell auf Platz vier der globalen Liste der Superreichen steht.

Melinda French Gates studierte zunächst Informatik und Volkswirtschaftslehre, später schloss sie ein Management-Studium (MBA) ab, wie es die Stiftung angibt. Im ersten Jahrzehnt ihrer Karriere arbeitete sie bei Microsoft an der Entwicklung von Multimediaprodukten.