Chris Hemsworth

Netflix-Gemetzel auf der Wiener Donauplatte

Hemsworth: Hype um Wien-Trip

Artikel teilen

Chris Hemsworth kommt für Dreharbeiten mehr als zwei Wochen lang nach Wien. 

Rückkehr. Erst Ende Dezember urlaubten die Hemsworth-Brüder Chris und Liam in Österreich. Die beiden machten mitsamt ihrer Familie die Pisten in Arlberg unsicher. Jetzt kommt „Thor“ Chris Hemsworth gleich noch einmal nach Österreich. Dieses Mal nicht privat, sondern beruflich.

Zwei Wochen lang für Dreh vor DC Tower

Fortsetzung. Von 31. Jänner bis 14. Februar soll der Hollywood-Star für das Sequel von Tyler Rake: Extraction auf der Wiener Donauplatte vor der Kamera stehen. Mittelpunkt der Dreharbeiten soll der DC Tower werden, doch auch auf dem Gelände der Strabag und beim Tech Gate Vienna soll gedreht werden. Dort sollen Crew und Darsteller einen Rückzugsort finden. Maske, Catering und Garderoben werden hier eingerichtet. Wenn sich alles auf einen Bereich von Wien konzentriert, ist es gut möglich, dass Chris Hemsworth im Hotel Melia im DC Tower untergebracht wird und nicht wie die meisten anderen Stars in einem der Innenstadt-Hotels.

Technik. Wegen der Dreharbeiten werde es laut Falter immer wieder zu Behinderungen kommen. Die Strabag habe bereits die Mitarbeiter informiert. Geschäften und dem Kindergarten Donaucity wurde bereits eine Entschädigung angeboten. Eltern, die ihre Kinder anderswo betreuen, sollen 120 Euro pro Tag bekommen haben. Als weitere Entschädigung erhaschen diese vielleicht auch einen Blick auf Chris Hemsworth höchstpersönlich. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo