Wendung

Bautycoon Haselsteiner schrieb Kindermärchen

Wär hätte das gedacht? Der Kärntner Baumanager wechselt für ein Kinderbuch das Fach. "Miki und die wilde Bande" heißt sein Buch.

Strabag-Chef Hans Peter Haselsteiner geht unter die Kinderbuchautoren. In seinem Erstlingswerk "Miki und die wilde Bande" erzählt er die Geschichte des Igels Miki, der seine Familie verloren hat - trotz aller Tragik, ein Kindermärchen mit Happy End. Der Igel spricht Deutsch, Rumänisch und Russisch. Und er hört nicht auf verlassenen Kindern Geborgenheit zu schenken. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin Format.

Ein Herz für Kinder
Am 26. November wird Bautycoon Haselsteiner in Moldawien ein neues Sozialzentrum für alte Menschen eröffnen und im Kinderdorf Pirita sein selbstverfasstes Kinderbuch an rund 300 junge Bewohner verteilen. Erst kürzlich wurde in Moldawien die von der Strabag errichtete "Stadt der Kinder" eröffnet. Bislang hat der Unternehmer in Moldawien Bauprojekte im Wert von rund vier Millionen realisiert - zum Teil spendete die Strabag, zum Teil wurden die Gelder von Haselsteiners Privatstiftung zur Verfügung gestellt.

Foto (c): Tageszeitung ÖSTERREICH